Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



DECKELBECHER DER ZARIN ERZIELTE SPITZENPREIS

Erfolgreicher Start der Auktionswoche im Dorotheum


Gelungener Auftakt bei der Auktionswoche des Dorotheum am 9. Juni 2015:  
Ein außergewöhnlich kostbar gearbeiteter goldener Deckelbecher der Zarin Elisabeth Petrowna (1709-1762) mit russischem Doppeladler und Zarenkrone wurde bei der Silber-Auktion auf 112.500 Euro angesteigert und erreichte damit mehr als das Doppelte der Erwartungen.  
Ebenfalls viel beboten war eine Geschenktabatiere der Kaiserin Joséphine von Frankreich, der Gemahlin Napoleon I. mit verglaster Porträtminiatur der Kaiserin. Sie war einem Bieter 56.250 Euro wert, siebenmal so viel wie erwartet.  

Zu den Toplosen bei der Abendauktion "Klassische Moderne" zählte eine Schneelandschaft von Alfons Walde, die für hervorragende 393.400 Euro den Besitzer wechselte. Stillleben von Carl Moll waren ebenso gefragt wie Zeichnungen von Gustav Klimt.  
Ein dramatisches Bieterduell gab es um eine postkartenkleine Stierkampf-Skizze von Pablo Picasso, die auf 125.000 Euro angesteigert wurde (Schätzwert € 50.000 – 60.000). 


Bildmaterial:

Für Ihre redaktionelle Berichterstattung über das Dorotheum stellen wir das Bildmaterial zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung. Bitte nennen Sie die angeführten Bildunterschriften und Copyrightangaben. Für anderweitige Nutzungszwecke treten Sie bitte mit dem Dorotheum in Kontakt, um mögliche Fragen zu Nutzungs- und Urheberrechten zu klären.