Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Erfolgreiche Dorotheum-Online-Auktion „Ein Stück Demokratiegeschichte. Mobiliar des Parlaments“

Großer Andrang und voller Erfolg: Nach über 4500 Geboten und rund zwei Wochen Laufzeit wurden am 19. September 2017 fast sämtliche der 350 Gegenstände aus der Dorotheum-Online-Auktion „Ein Stück Demokratiegeschichte. Mobiliar des Parlaments“ versteigert.
 
Das begehrteste Möbel war die Regierungsbank des Nationalratsaales, die für 22.000 Euro an die Klimt-Foundation ging. Diese Foundation wird die Bank gemeinsam mit vier ebenfalls ersteigerten Abgeordneten-Pulten jener Institution als Dauerleihgabe oder Schenkung übergeben, die für die Weiterverwendung das interessanteste Konzept abliefert.
 
Insgesamt erzielte die Auktion hervorragende 208.160 Euro. Die Verkaufsquote lag bei 98 Prozent. 
 
Alexis Wintoniak, Parlamentsvizedirektor und Gesamtverantwortlicher für das Sanierungsprojekt: „Wir haben mit dieser Auktion Neuland betreten, das Ergebnis ist überaus erfreulich. Nicht zuletzt dank der professionellen Abwicklung durch das Dorotheum konnten viele Bürgerinnen und Bürger ein Stück österreichischer Zeitgeschichte erwerben.“


Bildmaterial:

Für Ihre redaktionelle Berichterstattung über das Dorotheum stellen wir das Bildmaterial zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung. Bitte nennen Sie die angeführten Bildunterschriften und Copyrightangaben. Für anderweitige Nutzungszwecke treten Sie bitte mit dem Dorotheum in Kontakt, um mögliche Fragen zu Nutzungs- und Urheberrechten zu klären.