Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



ERFOLGREICHER START MIT BRUEGHEL

Spitzenpreise für Alte Meister - Zweitbeste Frühjahrsauktion


Höchst erfolgreich startete das Dorotheum am 21. April 2015 mit der Auktion von Gemälden Alter Meister in die Frühjahrssaison.

Ob Jan, ob Pieter, ob I. oder II. – Arbeiten der Malerfamilie Brueghel waren auf jeden Fall bestens vertreten. Ebenso groß war das Interesse an diesen. Für „Die Rast an der Windmühle“ von Jan Brueghel I. kletterten die Gebote auf 523.446 Euro, das „Paar beim Angeln“, ein Tondo von nur 19,1 cm Durchmesser, von Pieter Brueghel II. reüssierte mit 552.000 Euro. Auch die vielfigurigen Bilder Jan Brueghel II. kamen erfolgreich unter den Hammer, darunter eine mit Pieter van Avont gemeinsam gemalte „Allegorie des Geschmacks“ um 224.046 Euro.

Mehr als das Zehnfache der Erwartungen, 575.516 Euro, erreichte Frans Pourbus II. „Bildnis des Prinzen Philipp Wilhelm von Oranien im Brustharnisch mit dem Orden vom Goldenen Vlies“. Es handelt sich um ein Frühwerk eines der wichtigsten flämischen Porträtisten des 16. Jahrhunderts.

Die „Madonna mit den Nelken“ von Giovan Battista Salvi, genannt il Sassoferrato, wurde auf hervorragende 417.800 Euro gesteigert.

Insgesamt verzeichnete das Dorotheum das zweitbeste Ergebnis für eine Frühjahrsauktion von Alten Meistern.


Bildmaterial:

Für Ihre redaktionelle Berichterstattung über das Dorotheum stellen wir das Bildmaterial zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung. Bitte nennen Sie die angeführten Bildunterschriften und Copyrightangaben. Für anderweitige Nutzungszwecke treten Sie bitte mit dem Dorotheum in Kontakt, um mögliche Fragen zu Nutzungs- und Urheberrechten zu klären.