Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



GLÄNZENDES INVESTMENT

Auktion „Exklusive Diamanten und Farbsteine“ am 22. Juni im Dorotheum


Sein Geld gut angelegt zu wissen und dabei noch „bella figura“ zu machen, diese Win-Win-Situation gilt zweifellos für Juwelen von bester Qualität. In diesem Bereich haben sich in den vergangenen Jahren besonders exklusive Diamanten und Farbsteine bewährt. Eine gleichnamige Auktion am 22. Juni 2018 offeriert nun eine Auswahl davon. Allesamt mit Steinen besetzte Ringe, Colliers, Anhänger oder Armbänder ab dem Rufpreis von 1200 Euro stehen zur Disposition. Rund fünf solcher Auktionen finden jährlich im Dorotheum statt.
 
Astrid Fialka-Herics, Leiterin der Schmuck- und Uhrenauktionen im Dorotheum, zu Fragen rund um Diamanten und Farbsteine:
 
Warum gibt es so glänzende Aussichten für ein Investment in Diamanten und Farbsteine?
Steine von hoher Qualität sind – das zeigt die Erfahrung der vergangenen Jahre - ein Garant für Wertbeständigkeit und Wertsteigerung. Sie werden deshalb als alternatives Investment besonders geschätzt. Denn hier kommen Werte buchstäblich zum Tragen!
 
Wieso „exklusiv“?
Exklusiv bezieht sich auf die Seltenheit der Steine, die ja ein reines Naturprodukt sind. Bei Saphir, Rubin, Smaragd trifft dies zu. Wie auch bei den „natural fancy diamonds“, also bei den unbehandelten, von Natur aus farbigen Diamanten (etwa Rosa, Gelb).
 
Wie beurteilt man die Qualität?
Die qualifizierten, international fachlich  ausgebildeten und langjährig erfahrenen Dorotheum-Experten nutzen hauseigene Untersuchungsmöglichkeiten und bewerten nach internationalen Standards – wie etwa im Sinne der Bewertungskriterien von Diamanten, die 4 C’s (Carat, Colour, Clarity, Cut: Karat, Farbe, Reinheit, Schliff). Unsere Dorotheum-Fachleute berücksichtigen natürlich die Marktentwicklung im Bereich der Farbsteine und Diamanten und beraten Einbringer wie Käufer.
 
Ab welcher Größe spricht man von einem Investitionsstein?
Im Idealfall sollte ein Investitionsstein nicht kleiner als 1 ct. sein, in der Farbe nicht schlechter als H und in der Reinheit nicht schlechter als VSi und einen klassischen modernen Schliff – bevorzugt Brillantschliff – aufweisen.

Wir stellen aber fest, dass derzeit eine sehr große Nachfrage und sehr hohes Steigerungspotenzial bei Steinen ab 3 ct. aufwärts, Altschliff (und durchaus schon auch in deutlich gelblicher Farbe), gefragt sind.
 
Was sollte man beim Kauf noch beachten?
Qualität geht vor: Je nach vorhandenem Budget sollte man in der Größe, aber keinesfalls in der Reinheit oder Farbe Kompromisse eingehen! Da die Preisklassen bei Diamanten nach der Qualität und Größe nicht proportional steigen oder fallen, kann bereits eine Veränderung auch nur eines Faktors eine deutliche Preisverschiebung ausmachen!

 

EXKLUSIVE DIAMANTEN UND FARBSTEINE
Auktionsdatum Freitag, 22. Juni 2018, 14 Uhr
Besichtigung ab 7. Juni 2018
Ort Palais Dorotheum, Wien 1, Dorotheergasse 17
Expertin Mag. Astrid Fialka-Herics, Tel. +43-1-515 60-567, astrid.fialka-herics@dorotheum.at


Bildmaterial:

Für Ihre redaktionelle Berichterstattung über das Dorotheum stellen wir das Bildmaterial zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung. Bitte nennen Sie die angeführten Bildunterschriften und Copyrightangaben. Für anderweitige Nutzungszwecke treten Sie bitte mit dem Dorotheum in Kontakt, um mögliche Fragen zu Nutzungs- und Urheberrechten zu klären.