Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



MÄNNER, MASTEN UND MATROSEN

Schmuck aus dem Nachlass der Schlagersängerin LOLITA (1931-2010) im Dorotheum Salzburg


„Seemann, deine Heimat ist das Meer“ war einer ihrer großen Erfolge. Die Schlagersängerin, Schauspielerin und Moderatorin mit dem Künstlernamen Lolita war in den 1960er Jahren im deutschsprachigen Raum ein Star. Bei ihren Auftritten durfte der typische Haar-Dutt, aber auch der Schmuck nicht fehlen. Aus dem Nachlass der 2010 verstorbenen Sängerin versteigert das Dorotheum Salzburg am 21. März 2014 rund 65 Gold- und Silber-Schmuckstücke – Ohrringe, Halsketten, Colliers, Broschen, Ringe mit Brillanten und Schmucksteinen – und Uhren. Eine Brillantarmkette aus Weißgold wird etwa mit 3.000 bis 4.500 Euro geschätzt, zwei Brillantohrstecker, zusammen ca 0,60 ct, mit 800 bis 1.200 Euro.

Die 1931 in St. Pölten/NÖ geborene Sängerin und Schauspielerin wurde als Edith Zuser geboren. Mit ihrem ersten Schlager „Weißer Holunder“ war Lolita 1957 auch in dem gleichnamigen Film zu sehen und konnte noch im selben Jahr mit „Der weiße Mond von Maratonga“ den zweiten Platz der deutschen Hitparade belegen. 1960 landete sie einen großen Erfolg mit „Seemann (deine Heimat ist das Meer)“, womit sie in den deutschen Charts Platz zwei und in den USA unter dem Titel „Sailor“ Platz fünf erreichte – Premiere für eine deutschsprachige Sängerin. Der mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnete Titel war auch in Japan erfolgreich. Lolita war in einigen Spielfilmen zu sehen, in denen sie in der Regel auch ihre Lieder vortrug. 1965 folgte mit dem Schlager „Männer, Masten und Matrosen“ ein weiterer Hit.

In späteren Jahren widmete sich Lolita mehr der Volksmusik und moderierte volkstümliche Fernsehsendungen. Lolita starb 2010 in ihrer Wahlheimat Großgmain bei Salzburg. Sie verkaufte in ihrer Sängerkarriere weltweit mehr als 20 Millionen Schallplatten.

 

Schmuck aus dem Nachlass der Schlagersängerin LOLITA
Auktion Freitag, 21. März 2014, 14 Uhr
Besichtigung ab Freitag, 14. März 2014
Ort Dorotheum Salzburg, Schrannengasse 7, 5020 Salzburg
Information Mag. Walter Sonnberger, Tel. +43-662-87 16 71-0, walter.sonnberger@dorotheum.at


Bildmaterial:

Für Ihre redaktionelle Berichterstattung über das Dorotheum stellen wir das Bildmaterial zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung. Bitte nennen Sie die angeführten Bildunterschriften und Copyrightangaben. Für anderweitige Nutzungszwecke treten Sie bitte mit dem Dorotheum in Kontakt, um mögliche Fragen zu Nutzungs- und Urheberrechten zu klären.