Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



SCHWELGEN IN MOBIL-TRÄUMEN

Automobilia-Auktion am 18. März 2014 im Palais Dorotheum


Ein 540 K Spezialroadster für den Herrn, ein 150 Sportroadster für die Dame? Gut möglich, dass so manch Mercedes-Benz Verkäufer damals, in den 1930ern, dem gut betuchten Herren versucht hat, auch den kleinen Heckmotor-Flitzer schmackhaft zu machen. Quasi als Beigabe, als Argument, um bei der Verwirklichung des eigenen automobilen Traums vom 540 K, dem „Über-Mercedes“ seiner Zeit, den Haussegen nicht schief hängen zu lassen.

Von allzu großem Erfolg dürften diese Versuche wohl nicht gekrönt gewesen sein, wurden doch von dem heute kaum noch bekannten 150 Sportroadster nur um die 20 Stück gebaut, nur einer soll überlebt haben. Der 540 K Spezialroadster hält hingegen seinen festen Platz in der Automobilgeschichte, ebenso in den Rekordlisten der teuersten Automobile.

Genauso, wie damals der Herr beide Verkaufskataloge mit nach Hause gebracht hat, können auch ähnlich Begeisterte das am 18. März 2014 tun. Bei der Automobilia-Auktion im Palais Dorotheum Wien sind beide im Angebot. Nicht die Autos, die Kataloge! Beide in herausragendem Zustand, beide extrem selten, und beide die Highlights unter den zehn offerierten Mercedes-Vorkriegsprospekten - quasi die komplette Modellpalette.

Beim Vergleichen der Prospekte – etwa zwischen der Porsche Ur-356 Stromlinienlimousine aus dem kärntnerischen Gmünd und seinem Konkurrenten, dem Maserati A6 1500, aus Modena – kommt so mancher ins Schwelgen über einen so unerreichbar scheinenden Traum!

Ein weiteres Highlight im Angebot ist eine Sammlung von einmaligen Rolls-Royce- und Bentley-Kühlerfiguren, die nun einzeln versteigert werden. Darunter etwa eine Figur in Form eines Wasserflugzeugs, eines Rolls-Royce S6B Seaplanes. Diese bekamen nur Piloten und Entwickler dieser Flugzeuge in Erinnerung an die Erfolge bei Flugrennen in den 20er und 30er Jahren.

Auch die österreichische Automobilgeschichte ist mit Stücken von Austro-Daimler, Steyr, Gräf und Stift oder der Avis-Flugzeugwerke vertreten. Beliebte Sammlerstücke sind etwa die Kennzeichen aus der Besatzungszeit, im Angebot welche aus Wien und Niederösterreich.Neben den Prospekten und Kühlerfiguren gibt es mit alten Emailschildern, Plaketten, Modellen, Entwurfszeichnungen und Fotos alles, was das Sammlerherz begehrt.

Und wer nach historischen Autos und Motorrädern sucht, der möge sich den 14. Juni 2014 vormerken. An diesem Tag findet die Auktion „Klassische Fahrzeuge und Automobilia“ im Dorotheum Fahrzeug-Technik Zentrum Wien Vösendorf statt.

 

AUTOMOBILIA
Auktion Dienstag, 18. März 2014, 14 Uhr
Besichtigung ab 12. März 2014
Ort Palais Dorotheum, 1010 Wien, Dorotheergasse 17
Information Mag. Wolfgang Humer, wolfgang.humer@dorotheum.at; Tel. +43-1-515 60-428, Mobil +43-664-88 54 30 11 


Bildmaterial:

Für Ihre redaktionelle Berichterstattung über das Dorotheum stellen wir das Bildmaterial zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung. Bitte nennen Sie die angeführten Bildunterschriften und Copyrightangaben. Für anderweitige Nutzungszwecke treten Sie bitte mit dem Dorotheum in Kontakt, um mögliche Fragen zu Nutzungs- und Urheberrechten zu klären.