Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



SCHWERPUNKT ÖSTERREICH

4. November 2015: Design-Auktion im Dorotheum


Ein Streifzug durch die Geschichte der Formgebung von 1900  bis in die unmittelbare Gegenwart verspricht die kommende Design-Auktion des Dorotheum am 4. November 2015.

Besonders umfassend ist diesmal Design made in Austria - von Objekten von Josef Hoffmann, Adolf Loos über frühe Arbeiten des 1939 in die USA emigrierten Architekten Henry P. Glass bis zu den heuer entstandenen Prototypen der „Ganz neuen Galerie“. Auch ein aus den Brettern des Wiener Burgtheaters von Ulrike Nachbargauer designter Tisch sowie ein aus 364 Flaschen bestehender, vom Architektenduo Eichinger oder Knechtl entworfener und von Lobmeyr ausgeführter Luster aus dem MAK-Restaurant befindet sich im Auktionsangebot.

Unter den weiteren Highlights: ein Tisch von Elizabeth Garouste, eine Lichtinstallation aus 12 Deckenlampen von Hans-Agne Jakobsson - ein Unikat aus 1960 -, seltene Möbel von Pierre Jeanneret aus seiner Zeit im indischen Chandigarh, ein Special afrikanisches Design sowie ,„Anaconda“-Sessel, deren Modelle einst zu sehen waren im James-Bond-Film „Live and Let Die“...

Link zum Online-Katalog

 

DESIGN
Auktionsdatum
Mittwoch, 4. November 2015, 17 Uhr
Besichtigung ab 30. Oktober 2015
Ort Palais Dorotheum, Wien 1, Dorotheergasse 17
Expertin Dr. Gerti Draxler, Tel. +43-1-515 60-226, gerti.draxler@dorotheum.at


Bildmaterial:

Für Ihre redaktionelle Berichterstattung über das Dorotheum stellen wir das Bildmaterial zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung. Bitte nennen Sie die angeführten Bildunterschriften und Copyrightangaben. Für anderweitige Nutzungszwecke treten Sie bitte mit dem Dorotheum in Kontakt, um mögliche Fragen zu Nutzungs- und Urheberrechten zu klären.