Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



SPITZENPREIS FÜR PRUTSCHER-KOMMODE

€ 244.414 Euro für Wiener-Werkstätte-Möbel von Otto Prutscher bei der Design-Auktion im Dorotheum


In Schwarz und Gold glänzt er wie ein überdimensionales Schmuckstück der Wiener Werkstätte: Der lederbezogene, mit streng geometrischen Goloornamenten verzierte „Kasten auf Tisch“ von Otto Prutscher, Entwurf 1908, war Highlight der Design-Auktion des Dorotheum am 20. Mai 2015 und wechselte für den Spitzenpreis von 244.414 Euro den Besitzer. Das vielfach auf bedeutenden Ausstellungen präsentierte, 161 cm hohe Möbel mit der Bezeichnung „Mod. No. BL 0810“ ist mit Arbeitermonogrammen von drei weiteren bei der Produktion beteiligten Wiener-Werkstätte-Mitgliedern versehen (Carl Beitel, Ludwig Willner, Anton Ders).


Bildmaterial:

Für Ihre redaktionelle Berichterstattung über das Dorotheum stellen wir das Bildmaterial zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung. Bitte nennen Sie die angeführten Bildunterschriften und Copyrightangaben. Für anderweitige Nutzungszwecke treten Sie bitte mit dem Dorotheum in Kontakt, um mögliche Fragen zu Nutzungs- und Urheberrechten zu klären.