Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



UHREN ALS SAMMLERSTÜCKE GEFRAGT - DIAMANTEN UND MARKENSCHMUCK HOCH IM KURS

Ein Rückblick zu den Dorotheum-Auktionen am 1. und 2. Juni 2016


Einen hoch zufriedenen Blick kann das Dorotheum auf die Auktionen am 1. und 2. Juni 2017  werfen. Astrid Fialka-Herics, Leiterin der Juwelen- und Uhren-Abteilung, konstatiert eine starke Nachfrage nach außergewöhnlichen Armbanduhren sowie exklusiven Markenschmuck.
 
Eine Tourbillon Armbanduhr von Roger Dubuis „La Monégasque“, eine limitierte Auflage in Roségold, war mit 45.000 Euro die wertvollste Uhr der Auktion am 2. Juni 2017. Den Schätzwert verdoppeln konnte eine Rolex Oyster Cosmograph Daytona aus der Zeit um 1985 mit 42.500 Euro. Eine gute Ansteigerung erfuhr auch eine limitierte Armbanduhr zum 150jährigen Jubiläum von Patek Philippe. Das Modell „Jump Hour“ wurde 1989 ausgegeben und war in der Auktion mit 26.101 Euro erfolgreich.  
 
Audemars Piguet, Chopard, Heuer, IWC Schaffhausen, Robergé sind die weiteren Markennamen, die die Toppreisliste der Auktion anführen.
 
Die Juwelenauktion am 1. Juni 2017 zeigte ein besonders hohes Bieterinteresse an einem Brillant-Türkiscollier von Van Cleef & Arpels. Bei einem Schätzwert von 20.000 bis 28.000 Euro steigerten sich die Gebote auf letztlich 92.500 Euro für diese eindrucksvolle Arbeit des französischen Nobel-Juweliers aus der Zeit um 1970.

Boucheron (Brosche € 20.000), Bulgari (Brosche mit Brillanten und Farbsteinen € 32.500), Cartier (Saphirohrcliphs Panthere € 31.902, Brillant-Korallenring € 31.250) oder M. Gerard (€ 62.500) ließen auch diesmal die Kassen klingeln, ebenso hochkarätige Brillantringe, die schon in der Vergangenheit gute Verkaufsergebnisse brachten.


Bildmaterial:

Für Ihre redaktionelle Berichterstattung über das Dorotheum stellen wir das Bildmaterial zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung. Bitte nennen Sie die angeführten Bildunterschriften und Copyrightangaben. Für anderweitige Nutzungszwecke treten Sie bitte mit dem Dorotheum in Kontakt, um mögliche Fragen zu Nutzungs- und Urheberrechten zu klären.