Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Maria Lassnig | Zeitgenössische Kunst, 23 Juni 2021

Maria Lassnig hat mit dem Gemälde “Wilde Tier sind gefährdet” ein visionäres Werk hinterlassen. Die Hinwendung zum Tier hatte schon früh zu ihrem künstlerischen Repertoire gehört. Tiere verkörperten für sie das ursprünglich Triebhafte, Instinktmäßige, das dem Menschen vielfach abhandengekommen ist. In diesem monumentalen Hochformat macht Lassnig, so Peter Gorsen 1985, […] „eine allegorische Anspielung auf das lateinamerikanische Abhängigkeitsverhältnis von den USA“ und  […]  „identifiziert und solidarisiert sich wie so häufig mit dem ausgebeuteten Teil der Natur.“ Am 23. Juni wird dieses Gemälde im Dorotheum in der Auktion Zeitgenössische Kunst versteigert. 


Weitere Videos