Lot No. 264


Tschako Muster 1911 für Stabsoffiziere (Major, Oberstleutnant, Oberst) der königlich ungarischen Honvédinfanterie.


Tschako Muster 1911 für Stabsoffiziere (Major, Oberstleutnant, Oberst) der königlich ungarischen Honvédinfanterie. - Antique Arms, Uniforms and Militaria

Beschreibung: Tschako von oval-zylindischer Form, schwarz lackierter Lederdeckel und Augenschirm, der Schirm am Rande mit einer 2 cm breiten Goldfadenstickerei besetzt, der Ansatz des Augenschirmes mit einer doppelt gelegten, goldenen, einmal weichselrot durchwirkten Kettenschnur gedeckt. Um die Kopfmündung umlaufender Kopfriemen aus schwarz lackiertem Leder, der Korpus mit dunkelblauem Tuch bezogen. Umlaufende, viermal weichselrot durchzogene, goldene Stabsoffiziers-Distinktionsborte. An der Stirnseite ist das von der Stephanskrone überhöhte ungarische Wappen des Musters 1911 (gerade statt der früheren geschweiften Ränder) aus feuervergoldetem Metall befestigt. Unter dem Wappen befindet sich eine Ledertülle, in die die Tschakorose aus Goldbouillons mit den goldgestickten königlichen Initialen 'IFJ' eingesteckt ist. Schwarz-gelb gestreiftes seidenes Innenfutter mit dem goldenen Erzeugeraufdruck 'W. KRALKA, Uniformierungsanstalt, Linz, Landstrasse Nr. 23', braunes Lederschweißband. Der schwarzlederne Kinnrimen mit Messing-Eindornschnalle ist im Inneren des Tschakos durch drei braune Lederschlaufen und zwei Messingbügel eingezogen. Schon recht selten gewordener Tschako in sehr gutem Erhaltungszustand mit farbfrischer Distinktionsborte. (Ma)

Lit.: György Ságvári, 'Die ungarische Honvéd. Uniformierung und Ausrüstung der ungarischen Landwehr von 1868 bis 1918'. (Wien 2010) mit einem Farbfoto eines Honvédinfanterie-Stabsoffizierstschakos auf S. 147.

: Johannes Ziganek-Gaviria

13.07.2015 - 15:00

Realized price: **
EUR 1,375.-
Starting bid:
EUR 500.-

Tschako Muster 1911 für Stabsoffiziere (Major, Oberstleutnant, Oberst) der königlich ungarischen Honvédinfanterie.


Beschreibung: Tschako von oval-zylindischer Form, schwarz lackierter Lederdeckel und Augenschirm, der Schirm am Rande mit einer 2 cm breiten Goldfadenstickerei besetzt, der Ansatz des Augenschirmes mit einer doppelt gelegten, goldenen, einmal weichselrot durchwirkten Kettenschnur gedeckt. Um die Kopfmündung umlaufender Kopfriemen aus schwarz lackiertem Leder, der Korpus mit dunkelblauem Tuch bezogen. Umlaufende, viermal weichselrot durchzogene, goldene Stabsoffiziers-Distinktionsborte. An der Stirnseite ist das von der Stephanskrone überhöhte ungarische Wappen des Musters 1911 (gerade statt der früheren geschweiften Ränder) aus feuervergoldetem Metall befestigt. Unter dem Wappen befindet sich eine Ledertülle, in die die Tschakorose aus Goldbouillons mit den goldgestickten königlichen Initialen 'IFJ' eingesteckt ist. Schwarz-gelb gestreiftes seidenes Innenfutter mit dem goldenen Erzeugeraufdruck 'W. KRALKA, Uniformierungsanstalt, Linz, Landstrasse Nr. 23', braunes Lederschweißband. Der schwarzlederne Kinnrimen mit Messing-Eindornschnalle ist im Inneren des Tschakos durch drei braune Lederschlaufen und zwei Messingbügel eingezogen. Schon recht selten gewordener Tschako in sehr gutem Erhaltungszustand mit farbfrischer Distinktionsborte. (Ma)

Lit.: György Ságvári, 'Die ungarische Honvéd. Uniformierung und Ausrüstung der ungarischen Landwehr von 1868 bis 1918'. (Wien 2010) mit einem Farbfoto eines Honvédinfanterie-Stabsoffizierstschakos auf S. 147.

: Johannes Ziganek-Gaviria


Buyers hotline Mon.-Fri.: 9.00am - 6.00pm
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auction: Antique Arms, Uniforms and Militaria
Date: 13.07.2015 - 15:00
Location: Vienna | Palais Dorotheum
Exhibition: 08.07. - 13.07.2015


** Purchase price incl. charges and taxes

It is not possible to turn in online buying orders anymore. The auction is in preparation or has been executed already.