You are using an outdated browser!

In order to be able to use our website fully functional, you should install a current browser version. You can find a list of recommended browser versions right here.



Lot No. 304


Hose der Albanischen Legion oder der Albanischen Gendarmerie.


Hose der Albanischen Legion oder der Albanischen Gendarmerie. - Historische Waffen, Uniformen, Militaria

Beschreibung: lange, nach unten enger werdende Hose aus weißem Tuch, knöpfbarem Hosenlatz und geschlitzten Wadenteilen. Die Hose ist auf den Oberschenkeln, den beiden Hüfttaschen und entlang der Bein-Außenseiten reich mit schwarzer Schnur in ornamentaler, mehrfach verschlungener Form besetzt, bis auf einige Flecken im weißen Hosentuch guter Erhaltungszustand. Nach der Eroberung Montenegros und der Besetzung Nordalbaniens durch die österreichisch-ungarischen Truppen im Ersten Weltkrieg wurden einheimische Freiwillige für in österreichischen Diensten stehende Legionsbataillone und für eine Gendarmerie zur Aufrechterhaltung der inneren Sicherheit angeworben. Die Männer trugen in Ermangelung österreichischer Montursorten vorerst ihre Nationaltracht oder auch montenegrinische Beutestücke. (He)

Lit.: Vgl. M. Christian Ortner und Hermann Hinterstoisser 'Die k. u. k. Armee im Ersten Weltkrieg - Uniformierung und Ausrüstung von 1914 bis 1918', 2. Band (Wien 2013), Text und Abbildungen auf den Seiten 240bis 245.

Specialist: Reg. Rat Mag. Friedrich Mayer

10.06.2014 - 17:00

Starting bid:
EUR 350.-

Hose der Albanischen Legion oder der Albanischen Gendarmerie.


Beschreibung: lange, nach unten enger werdende Hose aus weißem Tuch, knöpfbarem Hosenlatz und geschlitzten Wadenteilen. Die Hose ist auf den Oberschenkeln, den beiden Hüfttaschen und entlang der Bein-Außenseiten reich mit schwarzer Schnur in ornamentaler, mehrfach verschlungener Form besetzt, bis auf einige Flecken im weißen Hosentuch guter Erhaltungszustand. Nach der Eroberung Montenegros und der Besetzung Nordalbaniens durch die österreichisch-ungarischen Truppen im Ersten Weltkrieg wurden einheimische Freiwillige für in österreichischen Diensten stehende Legionsbataillone und für eine Gendarmerie zur Aufrechterhaltung der inneren Sicherheit angeworben. Die Männer trugen in Ermangelung österreichischer Montursorten vorerst ihre Nationaltracht oder auch montenegrinische Beutestücke. (He)

Lit.: Vgl. M. Christian Ortner und Hermann Hinterstoisser 'Die k. u. k. Armee im Ersten Weltkrieg - Uniformierung und Ausrüstung von 1914 bis 1918', 2. Band (Wien 2013), Text und Abbildungen auf den Seiten 240bis 245.

Specialist: Reg. Rat Mag. Friedrich Mayer


Buyers hotline Mon.-Fri.: 9.00am - 6.00pm
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auction: Historische Waffen, Uniformen, Militaria
Date: 10.06.2014 - 17:00
Location: Wien | Palais Dorotheum
Exhibition: 04.06. - 10.06.2014