You are using an outdated browser!

In order to be able to use our website fully functional, you should install a current browser version. You can find a list of recommended browser versions right here.



Lot No. 121


Steiner, Rudolf,


Religionsphilosoph, Anthroposoph, 1861 - 1925. E. B. m. U. und Blatt mit Aphorismus, Dornach, (Canton Solothurn), 27. 2. 1920, je 1 S., 8vo, e. Kuvert. Beilage.

An den österreichischen Maler Richard Teschner,(1879 - 1948): "Sehr verehrter Herr Teschner, empfangen sie meinen herzlichen Dank für die drei Rassenbilder, die wirklich eine ganze Welt offenbaren. Ich bewundere die Absicht und empfinde tief befrie digt die schöne Ausführung. Beifolgend sende ich Ihnen die Impression die ich für das weisse Rassenbild hatte. Als Ansichtskarten werden diese Bilder beste Dienste tun. Leider hat sich Ihre liebe Sendung sehr verspätet; und diese Zeilen werden wieder lange unterwegs sein. Von meiner Frau die besten Grüße; ebenso von Ihrem Rudolf Steiner ....". Steiners Aphorismus als Impression bei der Betrachtung von Teschners Bild: "Der weissen Rasse neues Morgenrot/ Wird im Erdgebiet sich offenbaren/ Erst wenn dieser Rasse Wissende/ Erfühlen der Seele Band mit dem Geist; Und in Ihnen wirken wird/ Empfindung von der Schande, Die Seelen schwärzt, wenn sie/ Das Menschenwesen durch Materien-Sinn begreifen wollen." Beilage: Ansichtskarte mit Teschners Bild und Steiners Wahrspruchworten, verso betitelt: "Die weisse Kulturrasse von Richard Teschner, Wien". Vgl. C. S. Picht, Das literarische Lebenswerk Rudolf Steiners, Dornach 1926, S. 141, Nr. 805 und E. Froböse und G. B. Bellmann (Hg.), Rudolf Steiner. Briefe Bd. 2, 1890 - 1925, Dornach 1987, S. 600, Nr. 645.

An den österreichischen Maler Richard Teschner,(1879 - 1948): "Sehr verehrter Herr Teschner, empfangen sie meinen herzlichen Dank für die drei Rassenbilder, die wirklich eine ganze Welt offenbaren. Ich bewundere die Absicht und empfinde tief befrie digt die schöne Ausführung. Beifolgend sende ich Ihnen die Impression die ich für das weisse Rassenbild hatte. Als Ansichtskarten werden diese Bilder beste Dienste tun. Leider hat sich Ihre liebe Sendung sehr verspätet; und diese Zeilen werden wieder lange unterwegs sein. Von meiner Frau die besten Grüße; ebenso von Ihrem Rudolf Steiner ....". Steiners Aphorismus als Impression bei der Betrachtung Teschners Bild: "Der weissen Rasse neues Morgenrot/ Wird im Erdgebiet sich offenbaren/ Erst wenn dieser Rasse Wissende/ Erfühlen der Seele Band mit dem Geist; Und in Ihnen wirken wird/ Empfindung von der Schande, Die Seelen schwärzt, wenn sie/ Das Menschenwesen durch Materien-Sinn begreifen wollen." Beilage: Ansichtskarte mit Teschners Bild und Steiners Wahrspruchworten, verso betitelt: "Die weisse Kulturrasse von Richard Teschner, Wien". Vgl. C. S. Picht, Das literarische Lebens werk Rudolf Steiners, Dornach 1926, S. 141, Nr. 805 und E. Froböse und G. B. Bellmann (Hg.), Rudolf Steiner. Briefe Bd. 2, 1890 - 1925, Dornach 1987, S. 600, Nr. 645.

Specialist: Mag. Andreas Löbbecke Mag. Andreas Löbbecke
+43-1-515 60-389

books@dorotheum.at

04.06.2018 - 15:00

Realized price: **
EUR 2,600.-
Starting bid:
EUR 1,500.-

Steiner, Rudolf,


Religionsphilosoph, Anthroposoph, 1861 - 1925. E. B. m. U. und Blatt mit Aphorismus, Dornach, (Canton Solothurn), 27. 2. 1920, je 1 S., 8vo, e. Kuvert. Beilage.

An den österreichischen Maler Richard Teschner,(1879 - 1948): "Sehr verehrter Herr Teschner, empfangen sie meinen herzlichen Dank für die drei Rassenbilder, die wirklich eine ganze Welt offenbaren. Ich bewundere die Absicht und empfinde tief befrie digt die schöne Ausführung. Beifolgend sende ich Ihnen die Impression die ich für das weisse Rassenbild hatte. Als Ansichtskarten werden diese Bilder beste Dienste tun. Leider hat sich Ihre liebe Sendung sehr verspätet; und diese Zeilen werden wieder lange unterwegs sein. Von meiner Frau die besten Grüße; ebenso von Ihrem Rudolf Steiner ....". Steiners Aphorismus als Impression bei der Betrachtung von Teschners Bild: "Der weissen Rasse neues Morgenrot/ Wird im Erdgebiet sich offenbaren/ Erst wenn dieser Rasse Wissende/ Erfühlen der Seele Band mit dem Geist; Und in Ihnen wirken wird/ Empfindung von der Schande, Die Seelen schwärzt, wenn sie/ Das Menschenwesen durch Materien-Sinn begreifen wollen." Beilage: Ansichtskarte mit Teschners Bild und Steiners Wahrspruchworten, verso betitelt: "Die weisse Kulturrasse von Richard Teschner, Wien". Vgl. C. S. Picht, Das literarische Lebenswerk Rudolf Steiners, Dornach 1926, S. 141, Nr. 805 und E. Froböse und G. B. Bellmann (Hg.), Rudolf Steiner. Briefe Bd. 2, 1890 - 1925, Dornach 1987, S. 600, Nr. 645.

An den österreichischen Maler Richard Teschner,(1879 - 1948): "Sehr verehrter Herr Teschner, empfangen sie meinen herzlichen Dank für die drei Rassenbilder, die wirklich eine ganze Welt offenbaren. Ich bewundere die Absicht und empfinde tief befrie digt die schöne Ausführung. Beifolgend sende ich Ihnen die Impression die ich für das weisse Rassenbild hatte. Als Ansichtskarten werden diese Bilder beste Dienste tun. Leider hat sich Ihre liebe Sendung sehr verspätet; und diese Zeilen werden wieder lange unterwegs sein. Von meiner Frau die besten Grüße; ebenso von Ihrem Rudolf Steiner ....". Steiners Aphorismus als Impression bei der Betrachtung Teschners Bild: "Der weissen Rasse neues Morgenrot/ Wird im Erdgebiet sich offenbaren/ Erst wenn dieser Rasse Wissende/ Erfühlen der Seele Band mit dem Geist; Und in Ihnen wirken wird/ Empfindung von der Schande, Die Seelen schwärzt, wenn sie/ Das Menschenwesen durch Materien-Sinn begreifen wollen." Beilage: Ansichtskarte mit Teschners Bild und Steiners Wahrspruchworten, verso betitelt: "Die weisse Kulturrasse von Richard Teschner, Wien". Vgl. C. S. Picht, Das literarische Lebens werk Rudolf Steiners, Dornach 1926, S. 141, Nr. 805 und E. Froböse und G. B. Bellmann (Hg.), Rudolf Steiner. Briefe Bd. 2, 1890 - 1925, Dornach 1987, S. 600, Nr. 645.

Specialist: Mag. Andreas Löbbecke Mag. Andreas Löbbecke
+43-1-515 60-389

books@dorotheum.at


Buyers hotline Mon.-Fri.: 10.00am - 6.00pm
stamps@dorotheum.at

+43 1 515 60 323
Auction: Autographen, Handschriften, Urkunden
Date: 04.06.2018 - 15:00
Location: Wien | Palais Dorotheum
Exhibition: 29.05. - 04.06.2018


** Purchase price excl. charges and taxes

It is not possible to turn in online buying orders anymore. The auction is in preparation or has been executed already.