Lot No. 53 V


1971 Jaguar E-Type V12


Chassis: 1S71584,
Motor: 7S3091-SA,
Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung

Österreichische Auslieferung
Seit 15 Jahren beim Einbringer
Umfassend restauriert
Matching Numbers


1971, zehn Jahre nach der Präsentation des Ur-E-Types, stellte Jaguar die dritte Serie seines Aushängeschilds vor. Der neue, phänomenale Zwölfzylinder bot Leistung im Überfluss bei ungewohnter Laufruhe. In Verbindung mit dem längeren Radstand war der E-Type zum Reise-Sportwagen avanciert und setzte als solcher neue Maßstäbe. In zeitgenössischen Tests sah die Konkurrenz nur wenig Land. Doch dann kam die Ölkrise und die war der Feind des Zwölfzylinders. Schon im Juni 1974 endete die Produktion, das Ende des E-Types verkündete man jedoch erst im Jahr darauf, als die letzten Restbestände verkauft waren. Es gab den E-Type in der dritten Serie nur noch als offenen Roadster und als 2+2 Coupé. Von letzterem entstanden in vier Jahren nur 7.297 Stück, etwas weniger als vom Roadster.

Dieser Jaguar E-Type der dritten Serie wurde 1971 von der Firma Seidl-Weibold u. Co in Leonding als Neuwagen importiert. Alleine das macht ihn schon zur Rarität, denn viele werden damals nicht den Weg nach Österreich gefunden haben. Außerdem war er anders als viele Artgenossen mit einen Schaltgetriebe und Speichenrädern ausgestattet. Im November wurde der E-Type schließlich an seine Erstbesitzerin in Linz verkauft. Nach Stationen in Salzburg und Vorarlberg kam der Wagen in den 1990er nach Wien. Jahre später erfuhr der Einbringer von einem seiner Kunden, dass dieser einen alten Jaguar verkaufen wollte. Ohne Ahnung, was ein E-Type war, schenkte er dem zunächst wenig Aufmerksamkeit. Das änderte sich erst, als er wenig später anderswo zufällig erstmals bewusst einen solchen Wagen sah. Sofort kaufte er den E-Type ohne zu wissen, worauf er sich da so richtig einließ. Weil sich auch die bessere Hälfte in den Wagen verliebte, stand der Entschluss zur Restauration fest. Während sich das Blechkleid in ordentlichem Zustand zeigte, sogar das Interieur original erhalten blieb, bedurfte die Mechanik einer kompletten Überholung. Beim Zwölfzylinder nicht die leichteste Übung für Anfänger. Doch entsprechende Spezialisten wussten zu helfen und so wurde der E-Type wieder bestens in Schuss gebracht und so bis heute bewahrt. Zur Seltenheit ist bereits genug gesagt, doch weiß dieser Jaguar auch mit all seinen anderen Qualitäten zu begeistern!

19.10.2019 - 16:00

Realized price: **
EUR 48,300.-
Estimate:
EUR 48,000.- to EUR 62,000.-

1971 Jaguar E-Type V12


Chassis: 1S71584,
Motor: 7S3091-SA,
Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung

Österreichische Auslieferung
Seit 15 Jahren beim Einbringer
Umfassend restauriert
Matching Numbers


1971, zehn Jahre nach der Präsentation des Ur-E-Types, stellte Jaguar die dritte Serie seines Aushängeschilds vor. Der neue, phänomenale Zwölfzylinder bot Leistung im Überfluss bei ungewohnter Laufruhe. In Verbindung mit dem längeren Radstand war der E-Type zum Reise-Sportwagen avanciert und setzte als solcher neue Maßstäbe. In zeitgenössischen Tests sah die Konkurrenz nur wenig Land. Doch dann kam die Ölkrise und die war der Feind des Zwölfzylinders. Schon im Juni 1974 endete die Produktion, das Ende des E-Types verkündete man jedoch erst im Jahr darauf, als die letzten Restbestände verkauft waren. Es gab den E-Type in der dritten Serie nur noch als offenen Roadster und als 2+2 Coupé. Von letzterem entstanden in vier Jahren nur 7.297 Stück, etwas weniger als vom Roadster.

Dieser Jaguar E-Type der dritten Serie wurde 1971 von der Firma Seidl-Weibold u. Co in Leonding als Neuwagen importiert. Alleine das macht ihn schon zur Rarität, denn viele werden damals nicht den Weg nach Österreich gefunden haben. Außerdem war er anders als viele Artgenossen mit einen Schaltgetriebe und Speichenrädern ausgestattet. Im November wurde der E-Type schließlich an seine Erstbesitzerin in Linz verkauft. Nach Stationen in Salzburg und Vorarlberg kam der Wagen in den 1990er nach Wien. Jahre später erfuhr der Einbringer von einem seiner Kunden, dass dieser einen alten Jaguar verkaufen wollte. Ohne Ahnung, was ein E-Type war, schenkte er dem zunächst wenig Aufmerksamkeit. Das änderte sich erst, als er wenig später anderswo zufällig erstmals bewusst einen solchen Wagen sah. Sofort kaufte er den E-Type ohne zu wissen, worauf er sich da so richtig einließ. Weil sich auch die bessere Hälfte in den Wagen verliebte, stand der Entschluss zur Restauration fest. Während sich das Blechkleid in ordentlichem Zustand zeigte, sogar das Interieur original erhalten blieb, bedurfte die Mechanik einer kompletten Überholung. Beim Zwölfzylinder nicht die leichteste Übung für Anfänger. Doch entsprechende Spezialisten wussten zu helfen und so wurde der E-Type wieder bestens in Schuss gebracht und so bis heute bewahrt. Zur Seltenheit ist bereits genug gesagt, doch weiß dieser Jaguar auch mit all seinen anderen Qualitäten zu begeistern!


Buyers hotline Mon.-Fri.: 10.00am - 4.00pm
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auction: Classic Cars
Date: 19.10.2019 - 16:00
Location: Messezentrum Salzburg
Exhibition: 18.10. - 19.10.2019


** Purchase price incl. charges and taxes

It is not possible to turn in online buying orders anymore. The auction is in preparation or has been executed already.