You are using an outdated browser!

In order to be able to use our website fully functional, you should install a current browser version. You can find a list of recommended browser versions right here.



Lot No. 1


Baden,


Großherzogtum, Konvolut von 3 Urkunden bzw. Schreiben für bzw. an Karl August Freiherr Pergler von Perglas (1783 - 1843), Karlsruhe und Baden, 1813 - 1837, je 1 S., 4to und gr.-8vo.

Großherzog Karl zu Baden (1786 - 1818): Ernennung zum Kammerherrn, Karlsruhe, 5. 3. 1813, m. e. U. des Großherzogs, Gegenzeichnung Freiherr v. Edelsheim, papierged. Siegel (Staatssiegel des Großvaters Karl Friedrich zu Baden); Großherzog Ludwig I. zu Baden: Bewilligung einer jährlichen Besoldungszulage, Karlsruhe, 14. 5. 1829, m. e. U. des Großherzogs, Gegenzeichnung A. Müller, papierged. Siegel (größeres Staatssiegel), Urkunde etwas gebräunt, Falteinrisse mit Klebeband repariert, kleinere Randschäden, 4to; Großherzog Leopold zu Baden (1790 - 1852): Übersendungsschreiben zur Verleihung des Ritterkreuzes des Ordens vom Zähringer Löwen, Baden, 10. 8. 1837, m. e. U. des Großherzogs, gr.-8vo. Karl August Freiherr Pergler v. Perglas, nicht zu verwechseln mit GdK Karl Freiherr Perger v. Perglas (1793 - 1868) wirkte nicht nur als verdienstvoller badischer Beamter sondern trat auch als Aquarellist (z. B. Ansicht von Darmstadt, 1818) sowie als Schöpfer des ersten deutschen Catilina-Dramas (Heidelberg 1808) hervor. Vgl. dazu T. Reimers, Gelehrsamkeit, Politik und Spektakel. Transformation der deutschen Römertragödie 1800 - 1900, Berlin/ Boston 2016, 122 f. sowie G. Manuwald, Reviving Cicero in Drama. From the Ancient World to the Modern Stage, London/ New York 2018, 133 ff.

Specialist: Mag. Andreas Löbbecke Mag. Andreas Löbbecke
+43-1-515 60-389

books@dorotheum.at

05.06.2020 - 14:00

Starting bid:
EUR 300.-

Baden,


Großherzogtum, Konvolut von 3 Urkunden bzw. Schreiben für bzw. an Karl August Freiherr Pergler von Perglas (1783 - 1843), Karlsruhe und Baden, 1813 - 1837, je 1 S., 4to und gr.-8vo.

Großherzog Karl zu Baden (1786 - 1818): Ernennung zum Kammerherrn, Karlsruhe, 5. 3. 1813, m. e. U. des Großherzogs, Gegenzeichnung Freiherr v. Edelsheim, papierged. Siegel (Staatssiegel des Großvaters Karl Friedrich zu Baden); Großherzog Ludwig I. zu Baden: Bewilligung einer jährlichen Besoldungszulage, Karlsruhe, 14. 5. 1829, m. e. U. des Großherzogs, Gegenzeichnung A. Müller, papierged. Siegel (größeres Staatssiegel), Urkunde etwas gebräunt, Falteinrisse mit Klebeband repariert, kleinere Randschäden, 4to; Großherzog Leopold zu Baden (1790 - 1852): Übersendungsschreiben zur Verleihung des Ritterkreuzes des Ordens vom Zähringer Löwen, Baden, 10. 8. 1837, m. e. U. des Großherzogs, gr.-8vo. Karl August Freiherr Pergler v. Perglas, nicht zu verwechseln mit GdK Karl Freiherr Perger v. Perglas (1793 - 1868) wirkte nicht nur als verdienstvoller badischer Beamter sondern trat auch als Aquarellist (z. B. Ansicht von Darmstadt, 1818) sowie als Schöpfer des ersten deutschen Catilina-Dramas (Heidelberg 1808) hervor. Vgl. dazu T. Reimers, Gelehrsamkeit, Politik und Spektakel. Transformation der deutschen Römertragödie 1800 - 1900, Berlin/ Boston 2016, 122 f. sowie G. Manuwald, Reviving Cicero in Drama. From the Ancient World to the Modern Stage, London/ New York 2018, 133 ff.

Specialist: Mag. Andreas Löbbecke Mag. Andreas Löbbecke
+43-1-515 60-389

books@dorotheum.at


Buyers hotline Mon.-Fri.: 10.00am - 6.00pm
stamps@dorotheum.at

+43 1 515 60 323
Auction: Autographs, manuscripts, certificates
Date: 05.06.2020 - 14:00
Location: Vienna | Palais Dorotheum
Exhibition: 29.05. - 05.06.2020