You are using an outdated browser!

In order to be able to use our website fully functional, you should install a current browser version. You can find a list of recommended browser versions right here.



Lot No. 19


Ferdinand III.,


Erzherzog von Österreich, Großherzog der Toskana, Großherzog von Würzburg, 1769 - 1824. E. B. m. U., Würzburg, 30. 11. 1807, 2 S., gr.-8vo.

Dankesbrief an Josephine de Beauharnais, der er für die Freundlichkeit während seines Aufenthalts in Paris dankt: "Le souvenir des jours que j'ai eu le bonheur de faire ma cour en personne à Votre Majesté ne s'effacera jamais de ma mémoire, et (...) je ferai tout ce qui dépendra de moi pour vous prouver combien je vous suis attachhé, et reconnoissant, et combien je souhaite de mériter la continuation de vos bonnes graces" ... Erzherzog Ferdinand III. erhiellt im Frieden von Pressburg 1805 das Fürstentum Würzburg zugesprochen und nahm 1806 den Titel eines Großherzogs von Würzburg an. Als solcher pflegte er engere Beziehungen mit Frankreich und stattete dem französischen Kaiserpaar im Herbst 1807 einen Besuch in Paris ab. Das kurzlebige Großherzogtum Würzburg fiel bereits 1814 an Bayern. Der vorliegende Brief ist in der einschlägigen Literatur nicht bekannt.

Specialist: Mag. Andreas Löbbecke Mag. Andreas Löbbecke
+43-1-515 60-389

books@dorotheum.at

05.06.2020 - 14:06

Realized price: **
EUR 280.-
Starting bid:
EUR 260.-

Ferdinand III.,


Erzherzog von Österreich, Großherzog der Toskana, Großherzog von Würzburg, 1769 - 1824. E. B. m. U., Würzburg, 30. 11. 1807, 2 S., gr.-8vo.

Dankesbrief an Josephine de Beauharnais, der er für die Freundlichkeit während seines Aufenthalts in Paris dankt: "Le souvenir des jours que j'ai eu le bonheur de faire ma cour en personne à Votre Majesté ne s'effacera jamais de ma mémoire, et (...) je ferai tout ce qui dépendra de moi pour vous prouver combien je vous suis attachhé, et reconnoissant, et combien je souhaite de mériter la continuation de vos bonnes graces" ... Erzherzog Ferdinand III. erhiellt im Frieden von Pressburg 1805 das Fürstentum Würzburg zugesprochen und nahm 1806 den Titel eines Großherzogs von Würzburg an. Als solcher pflegte er engere Beziehungen mit Frankreich und stattete dem französischen Kaiserpaar im Herbst 1807 einen Besuch in Paris ab. Das kurzlebige Großherzogtum Würzburg fiel bereits 1814 an Bayern. Der vorliegende Brief ist in der einschlägigen Literatur nicht bekannt.

Specialist: Mag. Andreas Löbbecke Mag. Andreas Löbbecke
+43-1-515 60-389

books@dorotheum.at


Buyers hotline Mon.-Fri.: 10.00am - 6.00pm
stamps@dorotheum.at

+43 1 515 60 323
Auction: Autographs, manuscripts, certificates
Date: 05.06.2020 - 14:06
Location: Vienna | Palais Dorotheum
Exhibition: 29.05. - 05.06.2020


** Purchase price excl. charges and taxes

It is not possible to turn in online buying orders anymore. The auction is in preparation or has been executed already.