You are using an outdated browser!

In order to be able to use our website fully functional, you should install a current browser version. You can find a list of recommended browser versions right here.



Lot No. 92 V


1961 Steyr-Puch 500 D


FIN: 5126994, Motor: 5118151, Österreichischer Typenschein

Seit 1997 in der Sammlung RRR
In wunderschönem Originalzustand
Bis 1987 in Erstbesitz
Ex-Sammlung Walter Niessner
Mit seltenem, originalem Abarth-Auspuff

Auch 1960 gab es einige Neuerungen im Hause Puch. Die italienischen
Hüllen bekamen eine neues Frontblech und anstelle der bei Puch ohnehin
zur Zierde verkommenen Lüftungslöcher saßen nun runde Blinker, an den
Kotflügeln hingegen nur noch kleine, runde Blinkerchen. Die Passagiere im
Fond konnten dank Dach nicht nur aufrecht sitzen, sondern hatten dank
neuer Fußmulden nicht länger die Knie zwischen den Ohren. Der 500 D
blieb bis 1968 als Basismodell im Programm.

Während in Italien mit Carlo Abarth, gebürtiger Karl, ein Österreicher
den kleinen Fiats Beine machte, kümmerte man sich bei Puch in Graz
selbst um die Leistungsoptimierung. Was jedoch nicht hieß, dass sich nicht
auch ein Puch mit einem Abarth-Auspuff verfeinern ließ. Einen solchen
ließ auch die Erstbesitzerin dieses 500 D an ihren kleinen Grazer montieren.
Am 20. April 1967 wurde er eintragen und die originale Bestätigung
von Abarth Vertreter Adalbert Kiss musste immer brav mitgeführt werden.
Walter Niessner hatte den Wagen bereits seit 1965 aus seinen
frühen Mechanikertagen gekannt. Nach dem Tod des Lebensgefährten
der Besitzerin konnte er den so original erhaltenen Abarth 1987 für
sich erwerben. Die ständig mit Öl eingelassene Bodenplatte hatte den
Unterbodenschutz derart aufgeweicht, dass dieser sich einfach abwischen
ließ und dabei eine jungfräuliche Bodenplatte zum Vorschein kam. Lediglich
die Abarth-Plaketten, die an den Kotflügel montiert waren, blieben als
Andenken bei der Besitzerin und der Abarth-Auspuff war derart marod,
dass er mit einem originalverpackten, alten ersetzt werden musste. Der war
zwar alles andere als billig, aber der Abarth-Puch war es auf alle Fälle wert.

10.07.2020 - 14:00

Realized price: **
EUR 20,125.-
Starting bid:
EUR 4,000.-

1961 Steyr-Puch 500 D


FIN: 5126994, Motor: 5118151, Österreichischer Typenschein

Seit 1997 in der Sammlung RRR
In wunderschönem Originalzustand
Bis 1987 in Erstbesitz
Ex-Sammlung Walter Niessner
Mit seltenem, originalem Abarth-Auspuff

Auch 1960 gab es einige Neuerungen im Hause Puch. Die italienischen
Hüllen bekamen eine neues Frontblech und anstelle der bei Puch ohnehin
zur Zierde verkommenen Lüftungslöcher saßen nun runde Blinker, an den
Kotflügeln hingegen nur noch kleine, runde Blinkerchen. Die Passagiere im
Fond konnten dank Dach nicht nur aufrecht sitzen, sondern hatten dank
neuer Fußmulden nicht länger die Knie zwischen den Ohren. Der 500 D
blieb bis 1968 als Basismodell im Programm.

Während in Italien mit Carlo Abarth, gebürtiger Karl, ein Österreicher
den kleinen Fiats Beine machte, kümmerte man sich bei Puch in Graz
selbst um die Leistungsoptimierung. Was jedoch nicht hieß, dass sich nicht
auch ein Puch mit einem Abarth-Auspuff verfeinern ließ. Einen solchen
ließ auch die Erstbesitzerin dieses 500 D an ihren kleinen Grazer montieren.
Am 20. April 1967 wurde er eintragen und die originale Bestätigung
von Abarth Vertreter Adalbert Kiss musste immer brav mitgeführt werden.
Walter Niessner hatte den Wagen bereits seit 1965 aus seinen
frühen Mechanikertagen gekannt. Nach dem Tod des Lebensgefährten
der Besitzerin konnte er den so original erhaltenen Abarth 1987 für
sich erwerben. Die ständig mit Öl eingelassene Bodenplatte hatte den
Unterbodenschutz derart aufgeweicht, dass dieser sich einfach abwischen
ließ und dabei eine jungfräuliche Bodenplatte zum Vorschein kam. Lediglich
die Abarth-Plaketten, die an den Kotflügel montiert waren, blieben als
Andenken bei der Besitzerin und der Abarth-Auspuff war derart marod,
dass er mit einem originalverpackten, alten ersetzt werden musste. Der war
zwar alles andere als billig, aber der Abarth-Puch war es auf alle Fälle wert.


Buyers hotline Mon.-Fri.: 10.00am - 4.00pm
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auction: Cars and vehicles
Date: 10.07.2020 - 14:00
Location: Vösendorf
Exhibition: 06.07.2020 - 10.07.2020


** Purchase price incl. charges and taxes

It is not possible to turn in online buying orders anymore. The auction is in preparation or has been executed already.