You are using an outdated browser!

In order to be able to use our website fully functional, you should install a current browser version. You can find a list of recommended browser versions right here.



Lot No. 195-039258/0004 V


Moritz Michael Daffinger


(Wien 1790-1849) Portrait eines jungen Mannes -Ignaz Franz Castelli (1781 - 1862)?, links unten signiert: Daffinger, unten unleserlich bezeichnet: A Adophe... et amitié..., Aquarell und Gouache über Bleistift auf beigem Papier, ca. 19,8 x 14,3 cm (Passepartout-Ausschnitt), gerahmt Ruf 1000

Provenienz: Dorotheum, Wien, 15.3.1951, Los 124; Dorotheum, Wien, 25.10.1995, Los 334, Österreichische Privatsammlung. Der Dargestellte hat Ähnlichkeit mit dem Porträt des Ignaz Franz Castelli (1781 - 1862), das Blasius Höfel nach einer Zeichnung von Moritz Michael Daffinger angefertigt hat. Die Lithografie zeigt den Wiener Schriftsteller und Poeten in ähnlicher Haltung und ohne Brille. Üblicherweise wurde Castelli mit Brille porträtiert, so zum Beispiel in Lithographien von Josef Kriehuber (1827, 1835). Die Vorlage für Höfels Stich dürfte aus den 1830er Jahren stammen.

Specialist: Mag. Dr. Tobias Nickel Mag. Dr. Tobias Nickel
+43-662-871671-21

experts-salzburg@dorotheum.at

24.06.2021 - 15:24

Starting bid:
EUR 800.-

Moritz Michael Daffinger


(Wien 1790-1849) Portrait eines jungen Mannes -Ignaz Franz Castelli (1781 - 1862)?, links unten signiert: Daffinger, unten unleserlich bezeichnet: A Adophe... et amitié..., Aquarell und Gouache über Bleistift auf beigem Papier, ca. 19,8 x 14,3 cm (Passepartout-Ausschnitt), gerahmt Ruf 1000

Provenienz: Dorotheum, Wien, 15.3.1951, Los 124; Dorotheum, Wien, 25.10.1995, Los 334, Österreichische Privatsammlung. Der Dargestellte hat Ähnlichkeit mit dem Porträt des Ignaz Franz Castelli (1781 - 1862), das Blasius Höfel nach einer Zeichnung von Moritz Michael Daffinger angefertigt hat. Die Lithografie zeigt den Wiener Schriftsteller und Poeten in ähnlicher Haltung und ohne Brille. Üblicherweise wurde Castelli mit Brille porträtiert, so zum Beispiel in Lithographien von Josef Kriehuber (1827, 1835). Die Vorlage für Höfels Stich dürfte aus den 1830er Jahren stammen.

Specialist: Mag. Dr. Tobias Nickel Mag. Dr. Tobias Nickel
+43-662-871671-21

experts-salzburg@dorotheum.at


Buyers hotline Mon.-Fri.: 9.00am - 6.00pm, Sat.: 9.00am - 1.00pm
clients-sbg@dorotheum.at

+43 662 871671 22
Auction: Schmuck, Kunst & Antiquitäten
Date: 24.06.2021 - 15:24
Location: Salzburg
Exhibition: online