You are using an outdated browser!

In order to be able to use our website fully functional, you should install a current browser version. You can find a list of recommended browser versions right here.



Lot No. 15 V


1989 Porsche 928 GT (ohne Limit / no reserve)


Österreichische Auslieferung
Zeitlos schöne Farbkombination
Nur 149.300 Kilometer

Der Porsche 928 war einer der ganz großen Stars auf dem Genfer Automobilsalon im März 1977, sollte er doch den 911 ablösen. Was heute völlig illusorisch klingt, war damals ernsthafte Absicht und führte zu heftigen Diskussionen. Völlig unbeeindruckt davon würdigte die Fachwelt die technische Innovation und kürte den 928 zum „Auto des Jahres 1977“. Das war übrigens das erste und bis dato letzte Mal, dass ein Sportwagen diese Auszeichnung erhielt. Der Brudermord am 911 blieb ihm glücklicherweise erspart, der 928 startete seine ganz eigene erfolgreiche Karriere. Und als man hierzulande noch mit dem ungewohnt modernen Design haderte, erkannten die Italiener schon früh das Potenzial des 928 und wählten ihn 1977 zum schönsten Auto. Er war ganz anders als der 911, sein Motor saß vorne, hatte acht Zylinder in V-Form und das Getriebe nach Transaxle-Prinzip an der Hinterachse. Das Layout machte ihn zum überragenden Gran Turismo mit beeindruckenden Leistungsdaten. Dementsprechend wurden sie in der Regel zu Kilometerfressern auf der Autobahn.

1987 präsentierte Porsche mit dem 928 S4 die vorvorletzte Evolutionsstufe. Der Hubraum wuchs von anfangs 4,5 Liter auf deren fünf und die Leistung stieg auf satte 320 PS. 1989 legte man dann mit dem 928 GT noch eins drauf. Der sollte die sportlichere Alternative zum parallel weiter gebauten S4 sein, den es nur noch mit Automatikgetriebe gab. Der GT war wieder von Hand geschalten und leistete noch einmal 10 PS mehr. Die 330 PS waren für unglaubliche 275 km/h gut. Der GT blieb bis 1991 im Programm, ehe dann als letzte Ausbaustufe der GTS das Ende des 928 einleitete.

Dieser tannengrüne Porsche 928 GT wurde am 28. Februar 1989 erstmals in Österreich zugelassen. Der Einbringer erwarb ihn aus einer Verlassenschaft, weil ihn der Zustand des Sportwagens, der seit 2008 abgemeldet war, überzeugt hatte und weil es sich um einen der raren GTs mit Schaltgetriebe handelte. Der Dornröschenschlaf war allerdings nicht ganz so fest, denn glücklicherweise war der Porsche jedes Jahr doch ein klein wenig bewegt worden. So erklärt sich auch, dass der Wegstreckenzähler noch nicht einmal 150.000 Kilometer anzeigt. Dementsprechend gepflegt präsentiert sich heute auch das schwarze Interieur mitsamt seinem schwarzen Lederhimmel. Der Porsche bekam eine neue Batterie, neue Reifen, eine Überholung der Bremsen und neue Flüssigkeiten im Rahmen eines behutsamen Wachküssens. Der Klimakompressor wurde überholt und die Klimaanlage im Zuge dessen auf manuelle Steuerung umgerüstet. Damit wird dieser 928 GT wieder zu 100% dem gerecht, was er damals schon war, ein Design-Meilenstein und ein Sportwagen, der sich mit seinen Fahrleistungen auch heute noch nicht verstecken muss.

Chassis: WP0ZZZ92ZKS841169
Papiere: Österreichischer Typenschein (Duplikat)

02.07.2022 - 15:00

Realized price: **
EUR 36,800.-
Estimate:
EUR 25,000.- to EUR 35,000.-

1989 Porsche 928 GT (ohne Limit / no reserve)


Österreichische Auslieferung
Zeitlos schöne Farbkombination
Nur 149.300 Kilometer

Der Porsche 928 war einer der ganz großen Stars auf dem Genfer Automobilsalon im März 1977, sollte er doch den 911 ablösen. Was heute völlig illusorisch klingt, war damals ernsthafte Absicht und führte zu heftigen Diskussionen. Völlig unbeeindruckt davon würdigte die Fachwelt die technische Innovation und kürte den 928 zum „Auto des Jahres 1977“. Das war übrigens das erste und bis dato letzte Mal, dass ein Sportwagen diese Auszeichnung erhielt. Der Brudermord am 911 blieb ihm glücklicherweise erspart, der 928 startete seine ganz eigene erfolgreiche Karriere. Und als man hierzulande noch mit dem ungewohnt modernen Design haderte, erkannten die Italiener schon früh das Potenzial des 928 und wählten ihn 1977 zum schönsten Auto. Er war ganz anders als der 911, sein Motor saß vorne, hatte acht Zylinder in V-Form und das Getriebe nach Transaxle-Prinzip an der Hinterachse. Das Layout machte ihn zum überragenden Gran Turismo mit beeindruckenden Leistungsdaten. Dementsprechend wurden sie in der Regel zu Kilometerfressern auf der Autobahn.

1987 präsentierte Porsche mit dem 928 S4 die vorvorletzte Evolutionsstufe. Der Hubraum wuchs von anfangs 4,5 Liter auf deren fünf und die Leistung stieg auf satte 320 PS. 1989 legte man dann mit dem 928 GT noch eins drauf. Der sollte die sportlichere Alternative zum parallel weiter gebauten S4 sein, den es nur noch mit Automatikgetriebe gab. Der GT war wieder von Hand geschalten und leistete noch einmal 10 PS mehr. Die 330 PS waren für unglaubliche 275 km/h gut. Der GT blieb bis 1991 im Programm, ehe dann als letzte Ausbaustufe der GTS das Ende des 928 einleitete.

Dieser tannengrüne Porsche 928 GT wurde am 28. Februar 1989 erstmals in Österreich zugelassen. Der Einbringer erwarb ihn aus einer Verlassenschaft, weil ihn der Zustand des Sportwagens, der seit 2008 abgemeldet war, überzeugt hatte und weil es sich um einen der raren GTs mit Schaltgetriebe handelte. Der Dornröschenschlaf war allerdings nicht ganz so fest, denn glücklicherweise war der Porsche jedes Jahr doch ein klein wenig bewegt worden. So erklärt sich auch, dass der Wegstreckenzähler noch nicht einmal 150.000 Kilometer anzeigt. Dementsprechend gepflegt präsentiert sich heute auch das schwarze Interieur mitsamt seinem schwarzen Lederhimmel. Der Porsche bekam eine neue Batterie, neue Reifen, eine Überholung der Bremsen und neue Flüssigkeiten im Rahmen eines behutsamen Wachküssens. Der Klimakompressor wurde überholt und die Klimaanlage im Zuge dessen auf manuelle Steuerung umgerüstet. Damit wird dieser 928 GT wieder zu 100% dem gerecht, was er damals schon war, ein Design-Meilenstein und ein Sportwagen, der sich mit seinen Fahrleistungen auch heute noch nicht verstecken muss.

Chassis: WP0ZZZ92ZKS841169
Papiere: Österreichischer Typenschein (Duplikat)


Buyers hotline Mon.-Fri.: 10.00am - 4.00pm
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auction: Klassische Fahrzeuge
Date: 02.07.2022 - 15:00
Location: Vösendorf
Exhibition: 30.06. – 02.07.2022


** Purchase price incl. charges and taxes

It is not possible to turn in online buying orders anymore. The auction is in preparation or has been executed already.