Information zur Charity-Auktion

Kunstwerke für das Leben
23. Benefizauktion
zugunsten des
Mobilen Hospiz der Caritas der Erzdiözese Wien
im Palais Dorotheum, Ludwigstorff-Saal, 2. Stock

Montag, 23. Oktober 2017
18 Uhr Präsentation der Kunstwerke mit Sara Grasel
19 Uhr Beginn der Auktion

Seit mehr als 25 Jahren begleitet das Mobile Caritas Hospiz unentgeltlich schwer- und unheilbar kranke Menschen auf ihrem letzten Lebensweg. Für diese bereits 23. Benefizauktion zugunsten des Mobilen Hospiz der Caritas haben junge und etablierte Künstlerinnen und Künstler sowie Museen, Galerien und Privatpersonen insgesamt 116 Werke gespendet.

Besichtigung im Dorotheum, 2. Stock Kolowrat Saal
Mittwoch, 18. Oktober 2017 von 10 bis 18 Uhr
Donnerstag, 19. Oktober 2017 von 10 bis 18 Uhr
Freitag, 20. Oktober 2017 von 10 bis 18 Uhr
Samstag, 21. Oktober 2017 von 9 bis 17 Uhr
Montag, 23. Oktober 2017 von 10 bis 19 Uhr

Auktionator:  
Rafael Schwarz

Kaufaufträge:
Ingeborg Fiegl
ingeborg.fiegl@dorotheum.at 
+43-1-515 60-449
+43-664-810 61 32

Versteigerungsbedingungen:
Die Versteigerung erfolgt durch das Dorotheum im Namen und auf Rechnung des Mobilen Hospiz der Caritas der Erzdiözese Wien (Caritasverband) gemeinnützige GmbH. Der Auktionsleiter ist berechtigt, ausnahmsweise Posten zu trennen, zu vereinigen, zurückzuziehen und die Versteigerung abweichend von der Reihenfolge der Katalognummern vorzunehmen. Die im Katalog angeführten Preise sind Rufpreise. Die Versteigerung beginnt beim Rufpreis unter Berücksichtigung schriftlicher Vorgebote. Gesteigert wird um ca. 10 % des Rufpreises bzw. letzten Anbotes. Der Zuschlag erfolgt an den Meistbietenden. Bei Meinungsverschiedenheiten über ein Doppelanbot oder wenn der Auktionsleiter ein Anbot übersehen hat, ist der Auktionsleiter berechtigt, einen schon erteilten Zuschlag aufzuheben und den betreffenden Posten weiter zu versteigern.

Zum Gebot kommen keine Aufschläge und Gebühren hinzu.

Für die KünstlerInnen besteht die Möglichkeit eine Aufwandsentschädigung iHv 20% (inkl. allfälliger Umsatzsteuer) des Versteigerungserlöses in Anspruch zu nehmen. Diese Werke sind im Online-Katalog mit “°“ gekennzeichnet. Der Versteigerungserlös kommt – nach Abzug von allfälligen Aufwandsentschädigungen an die KünstlerInnen - dem Mobilen Hospiz der Caritas der Erzdiözese Wien zugute. Ersteigerte Objekte können sofort nach Bezahlung übernommen werden.

Zahlungsabwicklung:
Die ersteigerten Kunstwerke sind direkt bei der Auktion zu bezahlen – bar, mittels Bankomatkarte oder Kreditkarte. Bei Bekanntgabe der Personalien und einer Anzahlung von ca. 50 % können die Kunstwerke mittels Überweisung auf das Konto IBAN: AT91 2011 1000 0682 2088 BIC: GIBAATWWXXX lautend auf Caritas der Erzdiözese Wien (Caritasverband) gemeinnützige GmbH, Kennwort „Benefizauktion“, binnen 14 Tagen bezahlt werden.

Spenden an die Caritas der Erzdiözese Wien (Caritasverband) gemeinnützige GmbH sind steuerlich absetzbar (Reg. Nr. SO1128)
Für ersteigerte Objekte können 50% des Kaufpreises des Kunstwerks bzw. 30% des Kaufpreises des Kunstwerks bei Inanspruchnahme der Aufwandsentschädigung durch die KünstlerInnen als Sachspende aus dem Betriebsvermögen des Künstlers in Ansatz gebracht werden. Die anderen 50% können vom Käufer beim Finanzamt geltend gemacht werden. Bei privaten ErwerberInnen wird Vor- und Nachname (lt. Meldezettel) sowie das Geburtsdatum benötigt. Nur so wird die Spende automatisch dem Finanzamt gemeldet.

Kontakt/Abholung ersteigerter Werke nach Terminvereinbarung
Mobiles Hospiz der Caritas der Erzdiözese Wien
Evelin Gössinger
Erlaaer Platz 4
1230 Wien
+43-664-8429591
evelin.goessinger@caritas-wien.at

Unsere Website verwendet Cookies um Ihnen bestmögliches Service bieten zu können.
Durch das Nutzen dieser Seiten sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen