Il vostro browser è obsoleto.

Al fine di utilizzare il nostro sito web in tutte le funzioni, è necessario che installiate una versione attuale del browser. Qui troverete l’elenco dei browser nelle versioni consigliate.



Lotto No. 41


Österreich,


Militärgeschichte, Porträt des Georg Mayer, k. k. Kurassierkorporal, wohl 1848, Aquarell auf Papier, verso e. Schreiben Mayers an seine Mutter, tw. schwer lesbar, Blatt fleckig, verglast und gerahmt, qu.-4to.

Interessante Darstellung mit Pferd, Landschaftshintergrund und floraler Bordüre; rückseitiger Text offenbar mit Bezug zu den Ereignissen der Revolution von 1848: "Vielgeliebte Mutter (...) hier schicke ich Euch mein Portrait, wenn ich (...) sollt umkommen in der Schlacht, so habt doch mich vor Augen auf diesem Papier (...) in Wien will es noch keine Ruhe geben und es heisst immer, jetzt und jetzt marschieren wir fort in Feld, wir leben noch immer in der Festung in Pressburg in Ungarn, da haben die feurigen (?) Waffen so (...) gearbeitet, dass das Blut 2 Zoll tief geronnen ist, da haben wir den Feind ausjagen wollen, die haben sich gewehrt und haben die National-Garden mit den Feinden so gekämpft, dass das Blut häufig geflossen ist, hier in Unterösterreich geht es zu, dass es ein Kreuz". Transkription liegt bei.

Esperto: Mag. Andreas Löbbecke Mag. Andreas Löbbecke
+43-1-515 60-389

books@dorotheum.at

03.06.2019 - 14:00

Prezzo di partenza:
EUR 180,-

Österreich,


Militärgeschichte, Porträt des Georg Mayer, k. k. Kurassierkorporal, wohl 1848, Aquarell auf Papier, verso e. Schreiben Mayers an seine Mutter, tw. schwer lesbar, Blatt fleckig, verglast und gerahmt, qu.-4to.

Interessante Darstellung mit Pferd, Landschaftshintergrund und floraler Bordüre; rückseitiger Text offenbar mit Bezug zu den Ereignissen der Revolution von 1848: "Vielgeliebte Mutter (...) hier schicke ich Euch mein Portrait, wenn ich (...) sollt umkommen in der Schlacht, so habt doch mich vor Augen auf diesem Papier (...) in Wien will es noch keine Ruhe geben und es heisst immer, jetzt und jetzt marschieren wir fort in Feld, wir leben noch immer in der Festung in Pressburg in Ungarn, da haben die feurigen (?) Waffen so (...) gearbeitet, dass das Blut 2 Zoll tief geronnen ist, da haben wir den Feind ausjagen wollen, die haben sich gewehrt und haben die National-Garden mit den Feinden so gekämpft, dass das Blut häufig geflossen ist, hier in Unterösterreich geht es zu, dass es ein Kreuz". Transkription liegt bei.

Esperto: Mag. Andreas Löbbecke Mag. Andreas Löbbecke
+43-1-515 60-389

books@dorotheum.at


Hotline dell'acquirente lun-ven: 10.00 - 18.00
stamps@dorotheum.at

+43 1 515 60 323
Asta: Autografi, manoscritti, atti
Data: 03.06.2019 - 14:00
Luogo dell'asta: Vienna | Palais Dorotheum
Esposizione: 25.05. - 03.06.2019