Lotto No. 17 +


Grünne, Karl Ludwig,


Graf, General der Kavallerie, Generaladjutant Kaiser Franz Josephs, Oberststallmeister, 1808 - 1884. Konvolut von 5 e. B., 4 m. e. U., Wien, 1851 - 1855, zusammen 5 S., französisch, 4to.

An Abbé Jacques Mislin, (1807 . 1878) der 1836auf Vermittlung des Grafen von Bombelles an den Wiener Hof berufen wurde, wo einer der Lehrer der Söhne von Erzherzog Franz Karl und Erzherzogin Sophie wurde und damit und damit sowohl den zukünftigen Kaiser Franz Joseph wie auch Erzherzog Ferdinand Maximilian (später Kaiser Max von Mexiko) unterrichtete (u. a. auch in Erdkunde). Vor der Revolution von 1848 unternahm Mislin eine Pilgerreise von Wien über Budapest und Konstantinopel nach Jerusalem. Der danach erschienene Reisebericht wurde in mehrere Sprachen übersetzt und mehrfach nachgedruckt. In den folgenden Jahren leitete er die Bibliothek am Hof der Herzogin von Parma, Erzherzogin Marie Louise, wurde zum Abt von St. Maria von Deg (Ungarn), geheimer Kämmerer und Hausprälat Papst Pius XI., Apostolischer Pronotar, Kanoniker der Kathedrale von Großwardein, Träger zahlreicher Orden(u. a. von Spanien, Parma u. des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem) sowie Mitglied mehrerer Akademien. Der Verfasser zahlreicher Publikationen und Vertraute des belgischen Königs und des Grafen von Chambord blieb nach der Rückkehr von seiner Pilgerreise in Wien, wo er weiterhin in persönlichem Kontakt mit dem Kaiserhaus stand.

Esperto: Mag. Andreas Löbbecke Mag. Andreas Löbbecke
+43-1-515 60-389

books@dorotheum.at

25.11.2019 - 14:00

Prezzo realizzato: **
EUR 60,-
Prezzo di partenza:
EUR 60,-

Grünne, Karl Ludwig,


Graf, General der Kavallerie, Generaladjutant Kaiser Franz Josephs, Oberststallmeister, 1808 - 1884. Konvolut von 5 e. B., 4 m. e. U., Wien, 1851 - 1855, zusammen 5 S., französisch, 4to.

An Abbé Jacques Mislin, (1807 . 1878) der 1836auf Vermittlung des Grafen von Bombelles an den Wiener Hof berufen wurde, wo einer der Lehrer der Söhne von Erzherzog Franz Karl und Erzherzogin Sophie wurde und damit und damit sowohl den zukünftigen Kaiser Franz Joseph wie auch Erzherzog Ferdinand Maximilian (später Kaiser Max von Mexiko) unterrichtete (u. a. auch in Erdkunde). Vor der Revolution von 1848 unternahm Mislin eine Pilgerreise von Wien über Budapest und Konstantinopel nach Jerusalem. Der danach erschienene Reisebericht wurde in mehrere Sprachen übersetzt und mehrfach nachgedruckt. In den folgenden Jahren leitete er die Bibliothek am Hof der Herzogin von Parma, Erzherzogin Marie Louise, wurde zum Abt von St. Maria von Deg (Ungarn), geheimer Kämmerer und Hausprälat Papst Pius XI., Apostolischer Pronotar, Kanoniker der Kathedrale von Großwardein, Träger zahlreicher Orden(u. a. von Spanien, Parma u. des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem) sowie Mitglied mehrerer Akademien. Der Verfasser zahlreicher Publikationen und Vertraute des belgischen Königs und des Grafen von Chambord blieb nach der Rückkehr von seiner Pilgerreise in Wien, wo er weiterhin in persönlichem Kontakt mit dem Kaiserhaus stand.

Esperto: Mag. Andreas Löbbecke Mag. Andreas Löbbecke
+43-1-515 60-389

books@dorotheum.at


Hotline dell'acquirente lun-ven: 10.00 - 18.00
stamps@dorotheum.at

+43 1 515 60 323
Asta: Autografi, manoscritti, atti
Data: 25.11.2019 - 14:00
Luogo dell'asta: Vienna | Palais Dorotheum
Esposizione: 20.11. - 25.11.2019


** Prezzo di acquisto, esclusa la tassa e l'IVA dell'acquirente

Non è più possibile effettuare un ordine di acquisto su Internet. L'asta è in preparazione o è già stata eseguita.