Il vostro browser è obsoleto.

Al fine di utilizzare il nostro sito web in tutte le funzioni, è necessario che installiate una versione attuale del browser. Qui troverete l’elenco dei browser nelle versioni consigliate.



Lotto No. 10 V


Balthasar Riepp


(Kempten 1703-1764 Vils)
Auffindung des Kreuzes Christi durch die Kaiserin Helena, Öl auf Leinwand, ca. 36 x 80 cm, vergoldeter beschnitzter Rahmen, dieser beschädigt Ruf 2.600

Provenienz:
Christie's, New York, 18.5.1995, Los 126;
Dorotheum, Wien, 17.10.1995, Los 174;
Österreichische Privatsammlung

Bruno Bushart ordnete die vorliegende Ölskizze erstmals dem Kirchenfresko in Biberbach zu. Siehe Lit.: E. A. Maser (Hrsg.), German and Austrian Painting of Eighteenth Century. The David and Alfred Smart Gallery, University of Chicago, Ausstellungskatalog, Chicago 1978, Kat. Nr. 25. Wir danken Herrn Josef Mair für seine Hinweise zum Gemälde.

Wir danken Herrn Dr. Johann Kronbichler für seine wissenschaftlich Unterstützung und die Begutachtung des Originals (August 2021). Zu diesem hält er fest: "Die Skizze ist eindeutig der Entwurf von Balthasar Riepp für das Langhausfresko über der Orgelempore in der Pfarr- und Wallfahrtskirche von Biberach (St. Jakobus, St. Laurentius u. Hl. Kreuz) in Schwaben (Abb. Fresko). Die Skizze für das zweite kleinere Fresko im Langhaus mit der Darstellung "Kaiser Heraklius trägt das Kreuz nach Jerusalem" befindet sich im Niederösterreichischen Landesmuseum in St. Pölten; diese Skizze wurde 1968 bei Weinmüller, Auktion 111, versteigert. Der stilistische Vergleich bestätigt ganz eindeutig die Autorschaft Balthsar Riepps an der vorliegenden Skizze." Wir danken Frau Dr. Marion Romberg für das zur Verfügung gestellte Foto des Freskos.

Esperto: Mag. Dr. Tobias Nickel Mag. Dr. Tobias Nickel
+43-662-871671-21

experts-salzburg@dorotheum.at

17.11.2021 - 14:17

Prezzo realizzato: **
EUR 7.040,-
Stima:
EUR 4.000,- a EUR 5.000,-
Prezzo di partenza:
EUR 2.600,-

Balthasar Riepp


(Kempten 1703-1764 Vils)
Auffindung des Kreuzes Christi durch die Kaiserin Helena, Öl auf Leinwand, ca. 36 x 80 cm, vergoldeter beschnitzter Rahmen, dieser beschädigt Ruf 2.600

Provenienz:
Christie's, New York, 18.5.1995, Los 126;
Dorotheum, Wien, 17.10.1995, Los 174;
Österreichische Privatsammlung

Bruno Bushart ordnete die vorliegende Ölskizze erstmals dem Kirchenfresko in Biberbach zu. Siehe Lit.: E. A. Maser (Hrsg.), German and Austrian Painting of Eighteenth Century. The David and Alfred Smart Gallery, University of Chicago, Ausstellungskatalog, Chicago 1978, Kat. Nr. 25. Wir danken Herrn Josef Mair für seine Hinweise zum Gemälde.

Wir danken Herrn Dr. Johann Kronbichler für seine wissenschaftlich Unterstützung und die Begutachtung des Originals (August 2021). Zu diesem hält er fest: "Die Skizze ist eindeutig der Entwurf von Balthasar Riepp für das Langhausfresko über der Orgelempore in der Pfarr- und Wallfahrtskirche von Biberach (St. Jakobus, St. Laurentius u. Hl. Kreuz) in Schwaben (Abb. Fresko). Die Skizze für das zweite kleinere Fresko im Langhaus mit der Darstellung "Kaiser Heraklius trägt das Kreuz nach Jerusalem" befindet sich im Niederösterreichischen Landesmuseum in St. Pölten; diese Skizze wurde 1968 bei Weinmüller, Auktion 111, versteigert. Der stilistische Vergleich bestätigt ganz eindeutig die Autorschaft Balthsar Riepps an der vorliegenden Skizze." Wir danken Frau Dr. Marion Romberg für das zur Verfügung gestellte Foto des Freskos.

Esperto: Mag. Dr. Tobias Nickel Mag. Dr. Tobias Nickel
+43-662-871671-21

experts-salzburg@dorotheum.at


Hotline dell'acquirente lun-ven: 09.00 - 18.00, sab: 09.00 - 13.00
clients-sbg@dorotheum.at

+43 662 871671 22
Asta: Weihnachtsauktion
Data: 17.11.2021 - 14:17
Luogo dell'asta: Salzburg
Esposizione: 04.11. - 18.11.2021


** Prezzo d'acquisto comprensivo di tassa di vendita e IVA

Non è più possibile effettuare un ordine di acquisto su Internet. L'asta è in preparazione o è già stata eseguita.