DOROTHEUM JUWELENLABOR

Sie wollen wissen, was Ihr Schmuckstück oder Edelstein wert ist? Sie brauchen ein Gutachten bzw. ein Zertifikat? Fachexperten in unserem Juwelenlabor sind für Sie da!

Brillante Qualität

Das Dorotheum bietet eines der modernsten und bestausgestatteten gemmologischen Labore weltweit. Hochqualifizierte Experten und technisches Know-how garantieren Ihnen die ständige Qualitätskontrolle nach internationalen Normen.

Staatliche Auszeichnung

Die Qualität unserer Gutachten und Zertifikate wird auch durch die staatliche Auszeichnung des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft widergespiegelt.

Wozu werden Gutachten und Zertifikate benötigt?

Sie wollen wissen, was Ihr Schmuckstück heute wert ist? Ob die Steine darin echt sind? Sie wollen an- oder verkaufen, Ihren Schmuck aus dem Urlaubsland kontrollieren lassen oder Gegenstände zu einer Auktion einliefern? Dann ist ein Gutachten oder ein Zertifikat die optimale Entscheidungshilfe.

Als Nachweis in Versicherungsfällen, bei gerichtlichen oder zollbehördlichen Verfahren, bei Sicherstellungen für Kredite, Schenkungen, Erbschaftsangelegenheiten uvm. sind Gutachten notwendig.

Wir stehen Ihnen mit Fachwissen und langjähriger Kompetenz zur Verfügung

Unsere Zusammenarbeit mit internationalen gemmologischen Labors, nationalen und internationalen Diamant- und Edelsteinexperten, dem Staatlichen Edelsteininstitut am Naturhistorischen Museum und dem Institut für Mineralogie und Kristallographie der Universität Wien erlaubt Analysen höchster Qualität.

Häufige Fragen

Wie kommen Sie zu Ihrem Gutachten?

Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich. Der Schätzmeister übernimmt Ihren Schmuck und Ihre Edelsteine zur Begutachtung. Sie erhalten eine Bestätigung und der Schätzmeister informiert Sie über den erforderlichen Mindestzeitaufwand, den voraussichtlichen Fertigstellungstermin und die zu erwartenden Kosten für das Gutachten.

Welche Honorare werden berechnet?

Die Kosten betragen 1% des Schätzwertes, mindestens den erforderlichen Zeitaufwand (Stundensatz) zuzüglich Ausfertigungsgebühren und Umsatzsteuer. 

Über die Höhe des Mindestzeitaufwandes können wir Sie im Zuge der Übernahme gerne informieren. Im Falle einer Veräußerung durch das Dorotheum wird das Honorar anteilsmäßig refundiert. Erfahrungsgemäß lassen sich Stücke mit Gutachten/Zertifikaten viel besser veräußern.

Link: Honorarübersicht

Wann ist es sinnvoll ein Gutachten erstellen zu lassen?

Vielfach ist es von Vorteil ein Wertgutachten erstellen zu lassen, wie zum Beispiel:

  • Um einen bestmöglichen Verkaufspreis zu erzielen
  • Als Nachweis in Versicherungsfällen
  • Bei gerichtlichen oder zollbehördlichen Verfahren
  • Bei Sicherstellungen für Kredite
  • Bei Schenkungen
  • Bei Erbschaftsangelegenheiten etc.


Sollte ein Missverhältnis zwischen Wert des Gegenstandes und Honorar entstehen, werden Sie vom Schätzmeister vorab darüber informiert.Es sind auch mündliche Gutachten (Schätzungen) möglich, welche ebenfalls nach dem Zeitaufwand berechnet werden.

 

 

Was sollte ich bei einem An- oder Verkauf von Schmuck und Edelsteinen beachten?

6 An- und Verkaufstipps:

  • Kaufen Sie Schmuck und Edelsteine bei einem niedergelassenen Juwelier oder in einem bekannten Auktionshaus. Bei Schmuckkäufen im Internet oder privat ist es empfehlenswert, die Qualität untersuchen und den Preis prüfen zu lassen.

  • Achten Sie auf die Punzierung der Schmuckstücke. Näheres dazu erfahren Sie unter dem Punkt „Was muss ich über die Punzierung wissen“.

  • Größere Diamanten und Edelsteine in guter Qualität sollten mit einem Zertifikat versehen sein. Gerne erstellen wir Ihnen ein Gutachten oder Zertifikat dazu in unserem Juwelenlabor.

  • Bei hochwertigen Markenuhren bewahren Sie Zertifikat, Garantiekarte und Box bitte immer sorgfältig auf, denn sie können den Wert Ihrer Uhr steigern.

  • Achten Sie beim Schmuckeinkauf in Ländern außerhalb der EU darauf, diese Waren auch beim Zoll zu deklarieren. Im Falle einer Veräußerung durch einen gewerblichen Wiederverkäufer werden diese Zolldokumente benötigt.

  • Bedenken Sie bei Schmuckeinkäufen im Ausland, dass Reklamationen im Nachhinein oft sehr schwierig sein können. Wir erstellen bei Ihrer Rückkehr gerne ein Wertgutachten.

Welche Gutachtenswerte gibt es?

Wiederbeschaffungswert im Einzelhandel
Diese Handelsstufe gibt den Handelswert eines Schmuckstückes oder Edelsteines an, den ein Konsument in einem normalen Fachgeschäft in guter Lage zu bezahlen hat, inklusive 20% Umsatzsteuer. Preisnachlässe können bei der Berechnung des Wiederbeschaffungswertes im Einzelhandel nicht berücksichtigt werden, da sie sich nicht von Geschäft zu Geschäft unterscheiden und im Schadensfall die Wiederbeschaffung eines Gegenstandes auch ohne diese möglich sein muss.

Verkehrswert (An- und Verkauf) zwischen Privaten
Diese Handelsstufe kommt bei einem An- bzw. Verkauf eines Schmuckstückes oder Edelsteines zwischen Privaten zur Anwendung. Hierbei wird ein deutlicher Abschlag vom Wiederbeschaffungswert im Einzelhandel berechnet, da ein Privater bei einem solchen Verkauf keine Umsatzsteuer zu zahlen hat und auch keine sonstigen Kosten eines Einzelhandelsgeschäftes anfallen.

Veräußerungswert / Realisationswert
Dieser Wert wird angewendet bei einem Verkauf eines Schmuckstückes oder Edelsteines von einer Privatperson an einen erwerbsmäßigen Wiederverkäufer (z.B. Juwelier, Antiquitätenhändler). Hierbei muss beachtet werden, dass der Wiederverkäufer gleich bezahlt und damit auch sofort das Lagerrisiko übernimmt. Durch diese Nachteile wird bei dieser Handelsstufe ein signifikanter Abschlag vom Wiederbeschaffungswert im Einzelhandel berechnet.

Was bestimmt den Wert eines Diamanten?

Die Kriterien, welche bei Diamanten die Qualität bestimmen, wurden international als 4 Cs festgelegt. Diese 4 Cs stehen für Carat = Gewicht, Clarity = Reinheit, Color = Farbe und Cut = Schliff und können von unserem Juwelenlabor festgestellt werden.

Im Dorotheum ist uns aber ein fünftes C gleich wichtig: dieses C steht für Confidence/Vertrauen.

Link: Diamantenfibel PDF 5Cs

Was muss ich über die Punzierung von Schmuckstücken wissen?

In Österreich muss ein Schmuckstück mit einer Feingehaltspunze und einer Verantwortlichkeitspunze (z.B. des Juweliers/Goldschmieds) versehen werden (es gibt Ausnahmen). Die Feingehaltspunze gibt an, wie hochwertig eine Edelmetall-Legierung ist.Der Feingehalt ist eine Verhältniszahl, die angibt, wie viel Edelmetall sich in tausend Teilen einer Legierung befindet, z.B. bei Gold: 585 = 14 Karat, 750 = 18 KaratIn Österreich gesetzlich geregelt: Punzierung (PDF)

Kontaktdaten Juwelenlabor 

Besuchen Sie uns in unserem Juwelenlabor: 

Palais Dorotheum
Dorotheergasse 17, 1010 Wien

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 08:00 - 15:00 Uhr

Tel. +43-1-515 60-277
Fax +43-1-515 60-555
E-Mail: juwelenlabor@dorotheum.at

Dorian Eckmann
Leiter des Juwelenlabors
dorian.eckmann@dorotheum.at

Alexander Spiesslechner
Schätzmeister, Gold- und Silberschmiedemeister
alexander.spiesslechner@dorotheum.at

Josef Stefan
Hauptschätzmeister, Leiter des schätztechnischen Dienstes für Juwelen und Uhren, Gold- und Silberschmiedemeister
josef.stefan@dorotheum.at