Andy Warhol - Werke kaufen und verkaufen

Zurück

Andy Warhol

6. August 1928, Pittsburgh (USA) - 22. Februar 1981, New York City (USA)

Andy Warhol war ein amerikanischer Künstler, Filmemacher und Verleger, der bereits zu Lebzeiten großen Ruhm erlangte. Er zählt zu den wichtigsten Vertretern der Kunstrichtung „Pop Art. Sein Name wird dabei häufig mit Ikonen der 1960er und 1970er Jahre in Verbindung gebracht, denen er mit seinen Siebdrucken Kultstatus verlieh. Er war jedoch nicht nur Künstler, sondern auch ein herausragendes Marketinggenie, das es schon früh verstand, seine Berühmtheit zu vermarkten und zu kommerzialisieren.

Warhol wurde als drittes Kind slowakischer Einwanderer 1928 in Pittsburgh, USA geboren. Sein Vater arbeitete als Bauarbeiter und seine Mutter als Stickerin. Im Alter von acht Jahren erkrankte Warhol an Veitstanz und war für Monate ans Bett gefesselt. In dieser Zeit begann er, mit der Unterstützung seiner Mutter, zu zeichnen.
Später studierte Warhol am Carnegie Institute of Technology Gebrauchsgrafik und machte seinen Bachelorabschluss in Design und Malerei. Nach dem Studium zog es ihn nach New York, wo er anfangs als Schaufensterdekorateur und Werbegrafiker arbeitete. Das Magazin Mademoiselle veröffentlichte im Jahr 1950 erstmals Zeichnungen des jungen Künstlers unter der Signatur „Andy Warhol“. Seine Karriere nahm rasant an Fahrt auf: Ende der 50er Jahre zählte Warhol bereits zu den bestbezahlten Grafikdesignern in Manhattan.

Die Eröffnung seines legendären Ateliers „The Factory“ erfolgte im Jahr 1962. Hier arbeitete er gemeinsam mit Freunden an diversen Projekten. Er spezialisierte sich auf den Siebdruck und verwendete Alltagsgegenstände als Vorlage für seine Kunstwerke. Die „Factory“ ist auch der Ort, an dem seine legendären Starporträts und der berühmte Kunstdruck "Campbell‘s Soup Can" entstanden.

Mit der Zeit fand der charismatische Künstler immer mehr Gefallen am Filmen und Schreiben und avancierte zunehmend selbst zur Berühmtheit. Im Jahr 1968 wurde die Karriere des Stammgastes der New Yorker Diskothek „Studio 54“ jedoch beinahe beendet. Die Frauenrechtlerin Valerie Solanas feuerte in der Factory drei Schüsse auf Warhol ab und verletzte ihn damit lebensgefährlich am Bauch. Trotz der schweren Verletzungen erholte sich Warhol von dem Attentat und widmete sich in den 70er Jahren verstärkt der Publikation von Büchern und der Produktion von Filmen.

Im Jahr 1987 musste sich Warhol, der an einer chronischen Erkrankung der Gallenblase litt, einer Operation unterziehen. Die Operation verlief erfolgreich, jedoch kam es im Nachgang zu Komplikationen an deren Folgen er am 22. Februar 1981 starb. 

Vergangene Lots

1 von 179

Künstler beobachten

Lassen Sie sich bei myDOROTHEUM über neue Angebote von Andy Warhol informieren.

Interesse an einem Verkauf

Sie möchten ein Werk von Andy Warhol verkaufen?
Nutzen Sie unseren Online-Beratungsservice

Unsere Website verwendet Cookies um Ihnen bestmögliches Service bieten zu können.
Durch das Nutzen dieser Seiten sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen