Mel Ramos - Werke kaufen und verkaufen

Zurück

Mel Ramos

24. Juni 1935, Sacramento (USA)

Mel Ramos zählt zu einem der bekanntesten Vertreter der Pop-Art. Er ist vor allem für seine farbenfrohen Abbildungen von Comic Helden und Pin-Up-Girls bekannt. Heute lebt der Künstler sowohl in Kalifornien als auch in Spanien.

Mel Ramos wurde als Kind portugiesischer Einwanderer 1935 in Sacramento, Kalifornien geboren. Er studierte Kunst sowohl am Sacramento Junior College als auch am State College. Sein Lehrer war der Maler Wayne Thiebaud, welcher ihm fernab von dem damals in den USA vorherrschenden Stil des „Abstrakten Expressionismus“, der sogenannten „Bay Area Figurative School“ näherbrachte. Zu Anfang seiner Karriere war seine Leidenschaft für Comic Figuren so groß, dass er ab 1961 begann, zunächst männliche Superhelden wie Batman, Superman oder The Spectre zu zeichnen.

Seinen endgültigen Durchbruch erreichte er aber erst 1963 durch die Abbildung von weiblichen Figuren aus der Comic Welt. Als nächsten Schritt widmete sich Mel Ramos der Darstellung von „Commercial Pin-Ups“, welche zu seinem Markenzeichen werden sollten. So viel geballte Weiblichkeit in lasziven Posen rief jedoch Kritik von Seiten konservativ-feministischer Gruppen hervor.

1966 hatte Ramos seine erste Einzelausstellung in der Galerie Ricke in Kassel. Im darauffolgenden Jahr stieß seine Kunst in Köln jedoch auf so heftige Proteste, dass sich die Polizei vor Ort gezwungen sah, die sodomitisch angehauchten Ausstellungsstücke mit Tüchern zu verhängen. Es folgten dennoch zahlreiche weitere Ausstellungen, die sich bis heute einer großen Beliebtheit erfreuen. So provokativ seine Werke auch sind, bleibt deren Popularität ungebrochen.

Zu Beginn der 1970er Jahre schlug Ramos mit den sogenannten „Unfinished Paintings“ einen neuen Weg ein. In Anlehnung an Aktbilder von berühmten Malern des 18. und 19. Jahrhunderts, wie Jean-Auguste-Dominique Ingres, Amedeo Modigliani oder Édouard Manet ersetzte er deren zurückhaltende Erotik durch einen für ihn typischen frivolen, knallbunten Stil.
Mit Serien wie „I still get a thrill when I see Bill” und “The Transfiguration of Galatea” bediente er sich weiteren bekannten Zitaten aus der Kunstgeschichte.

Am 22. November 2016 wurde sein Gemälde “ Peek-a-boo Marilyn“ von 1964 im Rahmen einer Dorotheum Auktion zur „Zeitgenössischen Kunst“ um einen Preis von € 173.800 versteigert.

Aktuelle Lots

  • 1

Vergangene Lots

  • 1
1 von 42

Künstler beobachten

Lassen Sie sich bei myDOROTHEUM über neue Angebote von Mel Ramos informieren.

Interesse an einem Verkauf

Sie möchten ein Werk von Mel Ramos verkaufen?
Nutzen Sie unseren Online-Beratungsservice

Unsere Website verwendet Cookies um Ihnen bestmögliches Service bieten zu können.
Durch das Nutzen dieser Seiten sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen