Salvador Dali - Werke kaufen und verkaufen

Zurück

Salvador Dali

11. Mai 1904 Figueres, Katalonien (Spanien) - 23. Januar 1989, ebenda

Der spanische Maler Salvador Dali, der auch als Grafiker, Schriftsteller, Bildhauer und Bühnenbildner Weltruhm erlangte, zählt zu den bedeutendsten Vertretern des Surrealismus des 20. Jahrhunderts.
Nach einer Zeit der Selbstfindung in jungen Jahren entfaltete Dali ab den 1930er Jahren seinen ganz persönlichen Stil, der stark von Träumen, Unbewusstem und Fantasiewelten geprägt ist. Seine Werke finden noch heute bei einem breiten Publikum großen Anklang und sind in den wichtigsten Museen auf der ganzen Welt vertreten.

Salvador Dali stammt aus gutbürgerlichem Hause, doch schon seine Kindheit war von Ängsten und Sorgen überschattet, so soll er sich am Grab seines älteren Bruders stets gefürchtet haben. Zuflucht vor der Strenge des Vaters und seinen Kümmernissen fand er auf dem Dachboden, wo er stundenlang in Tagträumen und Fantasien versank. Im Alter von sechs Jahren begann Dali seine Gedanken mit ersten Malereien auszudrücken und erhielt auch Zeichenunterricht. Bewegt verlief die Jugend des jungen Dali, der sich zeitweise Anarchisten und marxistischen Gruppierungen anschloss und aus politischen Gründen auch für einige Wochen inhaftiert war. In dieser Zeit entdeckten bereits viele angesehene Künstler sein außergewöhnliches Talent und förderten ihn. Er studierte Kunst an der renommierten „Academia San Fernando“ in Madrid, wo er Bekanntschaft mit Federico Garcia Lorca und Luis Bunuel machte.
1926 besuchte Dali in Paris Pablo Picasso, der ihn tief beeindruckte.
Zum Surrealismus fand Dali endgültig im Jahre 1927 mit seinem Gemälde „Blut ist süßer als Honig“. 1929 lernte er bei den Dreharbeiten zum von ihm und Bunuel gedrehten berühmten Film „Der andalusische Hund“ seine spätere Ehefrau Gala, damals Frau des Dichters Paul Eluard, kennen, die sein Schaffen zeitlebens beeinflusste.
1934 feiert er in New York einen großen Ausstellungserfolg. Während des Spanischen Bürgerkriegs zog Dali mit seiner Frau durch viele Regionen Europas und ließ sich schließlich in Italien nieder, wobei ihn besonders Florenz und Rom künstlerisch beeinflussten. Auch die Werke von Sigmund Freud und Stefan Zweig waren zeitweise für seine Kunst richtungsweisend. Dali ließ als einer der ersten Erkenntnisse der Psychoanalyse in seine Kunst einfließen, interessierte sich für Mystizismus ebenso wie für Naturwissenschaften. 1939, nach seinem Bruch mit den Surrealisten, erschien seine „Unabhängigkeitserklärung der Phantasie und die Erklärung der Rechte des Menschen auf seine Verrücktheit“. 1964 veröffentlichte Dali das „Tagebuch eines Genies“.
Im Jahre 1981 erkrankte Salvador Dali an Parkinson und verbrachte nach dem Tod seiner Frau seine letzten Jahre vollkommen zurückgezogen. Sein letztes Gemälde mit dem Titel „Der Schwalbenschwanz“ entstand 1983. 1989 verstarb der Ausnahmekünstler in seinem Haus in Figueres an Herzversagen.

Aktuelle Lots

Vergangene Lots

1 von 100

Künstler beobachten

Lassen Sie sich bei myDOROTHEUM über neue Angebote von Salvador Dali informieren.

Interesse an einem Verkauf

Sie möchten ein Werk von Salvador Dali verkaufen?
Nutzen Sie unseren Online-Beratungsservice

Unsere Website verwendet Cookies um Ihnen bestmögliches Service bieten zu können.
Durch das Nutzen dieser Seiten sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen