Čís. položky 6


Hahn-Doppelflinte, W. J. Jeffery & Co - London,


Hahn-Doppelflinte, W. J. Jeffery  &  Co - London, - Lovecké, sportovní a sběratelské zbraně

Kal.: 12/65, Nr.: 8705, Lauflänge 768 mm, Gewicht: 2970 g, Doppelabzug, doppelte Laufhakenverriegelung und Schienenverlängerung mit Linsenkopfverschluß, blanke Basküle, Züngelplatte, Schloßplatten, Hähne, Schnäpper und Vorderteil sowie der brünierte Abzugsbügel und Schlüssel mit klassischer, und geschmackvoller Randstich-, Rosetten- und Arabeskengravur, in den Läufen der Firmenschriftzug: 'W. J. JEFFERY & Co 13. KING STREET ST. JAMES’S LONDON S. W.', das Laufbündel aus sehr schönem Damaststahl, der Englische Schaft aus Nußholz mit Fischhaut und hölzerner Schaftkappe, ohne Riemenbügel, Schaftlänge: 368 mm, in der Hinterschaftunterseite ein elliptisches Monogrammplättchen mit den Initialen 'Ch' und 'W', hergestellt zwischen 1899 und 1902 (vermutlich aber vor 1900), gebraucht, guter Erhaltungszustand, die Stahlteile stellenweise leicht fleckig und an ganz wenig Stellen mit kleinen Närbchen, die Läufe innen in gutem Zustand, der Schaft mit Gebrauchsspuren und einem gut geklebtem Riß im Bereich des Halses, alter britischer Beschuß und Wiener Schwarzpulverbeschuß aus der ersten Hälfte der 1990er-Jahre, sehr schöne Büchsenmacher- und Graveursarbeit, aus dieser Waffe darf nur mit Schwarzpulver-geladenen Patronen geschossen werden! A+M

William Jackman Jeffery wurde 1857 geboren. Er war um 1887 Manager bei 'Webley & Son's' wurde aber entlassen und führte das Geschäft in der 60 Queen Victoria Str. in London während 'Webley & Son's' die Stadt verließ. 1891 wurde die Firma in 'WJ Jeffery & Co'umbenannt. 1898 - also während der sehr erfolgreichen 1890er-Jahre - eröffnete er ein weiteres Geschäftslokal in der 13 King Str. und 1900 eine Werkstätte in der Rose & Crown Yd, St. James's. 1909 starb der Firmengründer, doch die Geschäfte wurden von seinem Bruder Charles bis zu seinem Tod 1920 weitergeführt. 1914 übersiedelte die Firma in die 26 Bury St. Der nächste Firmenchef war der Neffe F. Jeffery Pearce, welcher die Firma bis 1957 leitete. Danach ging sie durch Verkäufe in anderen bekannten Herstellern auf. Jeffery besaß viele Patente und gilt als Entwickler vieler der damals schnellsten und stärksten Büchsenpatronen. So wurde während des ersten Weltkrieges seine .333-Büchse sehr erfolgreich gegen die Grabenschilder deutscher Scharfschützen getestet.

Expert: Ing. Martin Kruschitz Ing. Martin Kruschitz
+43-1-515 60- 558

martin.kruschitz@dorotheum.at

04.07.2015 - 11:00

Dosažená cena: **
EUR 625,-
Vyvolávací cena:
EUR 300,-

Hahn-Doppelflinte, W. J. Jeffery & Co - London,


Kal.: 12/65, Nr.: 8705, Lauflänge 768 mm, Gewicht: 2970 g, Doppelabzug, doppelte Laufhakenverriegelung und Schienenverlängerung mit Linsenkopfverschluß, blanke Basküle, Züngelplatte, Schloßplatten, Hähne, Schnäpper und Vorderteil sowie der brünierte Abzugsbügel und Schlüssel mit klassischer, und geschmackvoller Randstich-, Rosetten- und Arabeskengravur, in den Läufen der Firmenschriftzug: 'W. J. JEFFERY & Co 13. KING STREET ST. JAMES’S LONDON S. W.', das Laufbündel aus sehr schönem Damaststahl, der Englische Schaft aus Nußholz mit Fischhaut und hölzerner Schaftkappe, ohne Riemenbügel, Schaftlänge: 368 mm, in der Hinterschaftunterseite ein elliptisches Monogrammplättchen mit den Initialen 'Ch' und 'W', hergestellt zwischen 1899 und 1902 (vermutlich aber vor 1900), gebraucht, guter Erhaltungszustand, die Stahlteile stellenweise leicht fleckig und an ganz wenig Stellen mit kleinen Närbchen, die Läufe innen in gutem Zustand, der Schaft mit Gebrauchsspuren und einem gut geklebtem Riß im Bereich des Halses, alter britischer Beschuß und Wiener Schwarzpulverbeschuß aus der ersten Hälfte der 1990er-Jahre, sehr schöne Büchsenmacher- und Graveursarbeit, aus dieser Waffe darf nur mit Schwarzpulver-geladenen Patronen geschossen werden! A+M

William Jackman Jeffery wurde 1857 geboren. Er war um 1887 Manager bei 'Webley & Son's' wurde aber entlassen und führte das Geschäft in der 60 Queen Victoria Str. in London während 'Webley & Son's' die Stadt verließ. 1891 wurde die Firma in 'WJ Jeffery & Co'umbenannt. 1898 - also während der sehr erfolgreichen 1890er-Jahre - eröffnete er ein weiteres Geschäftslokal in der 13 King Str. und 1900 eine Werkstätte in der Rose & Crown Yd, St. James's. 1909 starb der Firmengründer, doch die Geschäfte wurden von seinem Bruder Charles bis zu seinem Tod 1920 weitergeführt. 1914 übersiedelte die Firma in die 26 Bury St. Der nächste Firmenchef war der Neffe F. Jeffery Pearce, welcher die Firma bis 1957 leitete. Danach ging sie durch Verkäufe in anderen bekannten Herstellern auf. Jeffery besaß viele Patente und gilt als Entwickler vieler der damals schnellsten und stärksten Büchsenpatronen. So wurde während des ersten Weltkrieges seine .333-Büchse sehr erfolgreich gegen die Grabenschilder deutscher Scharfschützen getestet.

Expert: Ing. Martin Kruschitz Ing. Martin Kruschitz
+43-1-515 60- 558

martin.kruschitz@dorotheum.at


Horká linka kupujících Po-Pá: 10.00 - 17.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Aukce: Lovecké, sportovní a sběratelské zbraně
Typ aukce: Salónní aukce
Datum: 04.07.2015 - 11:00
Místo konání aukce: Wien | Palais Dorotheum
Prohlídka: 27.06. - 04.07.2015


** Kupní cena vč. poplatku kupujícího a DPH

Není již možné podávat příkazy ke koupi přes internet. Aukce se právě připravuje resp. byla již uskutečněna.