Čís. položky 206


Frack zur 'Kleinen Gala-Uniform' des k. u. k. Generalkonsuls 2. Klasse Felix Parcher


(1876-1933) um 1910 nach der Uniformierungsvorschrift für Staats- und Hofbeamte 1849 und den Ergänzungen 1872, 1885, 1909 und 1916: so getragen bis 1918, dunkelgrünes, eigentlich schwarzes Feintuch, ohne sichtbare Beschädigungen, an der Brust Medaillenschnur für vier Auszeichnungen am Dreiecksband (Parcher war Träger des RK d. öst. Leopold-Ordens, d. EKO 3. Kl, etc), Schlaufen für ein Steckabzeichen links und für einen Kommandeursstern rechts, Goldstickerei an Kragen, Manschetten, Patten und rückwärtiger Taille (ineinander verschlungene Blattranken) auf dunkelgrünem Samt, diese leicht gedunkelt und keine Fehlstellen, über den Manschetten je 2 Rangsterne (hier noch Generalkonsul 1. Kl.) Brustknopfleiste mit 9 vergoldeten und mit aufgelegtem Doppeladler dessinierten Knöpfen, je 1 Knopf oben an den Rockschößen (der untere fehlend) sowie ebenfalls fehlend 2 kleine Knöpfe an den Ärmeln, schwarzes Seidenfutter, Schneideretikett der Fa. Striberny, Wien Graben, kein Trägeretikett, sehr seltene Diplomatenuniform in schöner Erhaltung, Zustand I- (Ka)

Provenienz: Felix Parcher war unter anderem als Diplomat in Ägypten und verblüffte mit seinen 'Arabisch-Kenntnissen'; 1901 war er diplomatischer Kommissar der Okkupationsarmee in Bosnien, nach der Auflösung der Ö-U Monarchie, diente Parcher als Botschafter des Titularkönigreichs Ungarn und Ägypten.

Expert: Harald Kaltenböck, MSc., PhD Harald Kaltenböck, MSc., PhD
+43-1-515 60-520, 544

regina.fensl@dorotheum.at

05.03.2024 - 15:43

Dosažená cena: **
EUR 1.040,-
Vyvolávací cena:
EUR 800,-

Frack zur 'Kleinen Gala-Uniform' des k. u. k. Generalkonsuls 2. Klasse Felix Parcher


(1876-1933) um 1910 nach der Uniformierungsvorschrift für Staats- und Hofbeamte 1849 und den Ergänzungen 1872, 1885, 1909 und 1916: so getragen bis 1918, dunkelgrünes, eigentlich schwarzes Feintuch, ohne sichtbare Beschädigungen, an der Brust Medaillenschnur für vier Auszeichnungen am Dreiecksband (Parcher war Träger des RK d. öst. Leopold-Ordens, d. EKO 3. Kl, etc), Schlaufen für ein Steckabzeichen links und für einen Kommandeursstern rechts, Goldstickerei an Kragen, Manschetten, Patten und rückwärtiger Taille (ineinander verschlungene Blattranken) auf dunkelgrünem Samt, diese leicht gedunkelt und keine Fehlstellen, über den Manschetten je 2 Rangsterne (hier noch Generalkonsul 1. Kl.) Brustknopfleiste mit 9 vergoldeten und mit aufgelegtem Doppeladler dessinierten Knöpfen, je 1 Knopf oben an den Rockschößen (der untere fehlend) sowie ebenfalls fehlend 2 kleine Knöpfe an den Ärmeln, schwarzes Seidenfutter, Schneideretikett der Fa. Striberny, Wien Graben, kein Trägeretikett, sehr seltene Diplomatenuniform in schöner Erhaltung, Zustand I- (Ka)

Provenienz: Felix Parcher war unter anderem als Diplomat in Ägypten und verblüffte mit seinen 'Arabisch-Kenntnissen'; 1901 war er diplomatischer Kommissar der Okkupationsarmee in Bosnien, nach der Auflösung der Ö-U Monarchie, diente Parcher als Botschafter des Titularkönigreichs Ungarn und Ägypten.

Expert: Harald Kaltenböck, MSc., PhD Harald Kaltenböck, MSc., PhD
+43-1-515 60-520, 544

regina.fensl@dorotheum.at


Horká linka kupujících Po-Pá: 10.00 - 17.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Aukce: Starožitné zbraně
Typ aukce: Online aukce
Datum: 05.03.2024 - 15:43
Místo konání aukce: Wien | Palais Dorotheum
Prohlídka: 24.02. - 05.03.2024


** Kupní cena vč. poplatku kupujícího a DPH

Není již možné podávat příkazy ke koupi přes internet. Aukce se právě připravuje resp. byla již uskutečněna.