Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 37


Französischer Husaren-Offizierssäbel,


83 cm lange Rückenklinge, beidseitig gekehlt, beinahe über die ganze Länge gebläut und vergoldet, handseitig säbelschwingender Husar auf steigendem Pferd, beschriftet:'Il en vaut plus d'un', sowie Kartusche mit Kriegstrophäen, gegenüber der verschlungene Großbuchstabe 'E', das gekrönte Grafenwappen der Esterhazy, darüber Kriegstrophäen, Kartusche mit der Inschrift 'Francoys de la Ruelle', danach 'Esterhazy Houzards', danach Kartusche mit Kriegstrophäen und gespiegeltem Buchstaben 'E', am Klingenrücken Initial 'HM' und in Goldkartusche 'Klingenthal', eisernes Bügelgefäß mit spitzovalen Mitteleisen, ganze Griffkappe, Griff mit Rochenhaut und glatter Eisendrahtwicklung, zwei Blütenrosetten, die Holzscheide mit genarbtem schwarzem Leder überzogen, das Mundstück, das Mittelband und der lange Schuh aus Eisen, geschnittene Tragescharniere, Schleifeisen, die Klinge sehr gut erhalten, das Griffstück und die Scheidenbeschläge gereinigt, etwas narbig, (He)

Anmerkung:
Antal Graf Esterhazy schloss sich 1704 dem Kuruzzengeneral Franz Rakoczy an und emigrierte in der Folge mit seinem Sohn Valentin Josef nach Frankreich. Dort stellte dieser 1735 ein eigenes Husarenregiment auf. Dieses Regiment ist bis heute als Traditionsregiment in der französischen Armee enthalten. eine Kurzbiographie des Grafen Valentin Esterhazy sowie ein Auszug aus der Geschichte des Esterhazy'schen Husarenregiments liegen in Kopie bei.

Experte: Karl Hellmer Karl Hellmer
+43-1-515 60-322, 544

regina.fensl@dorotheum.at

09.09.2020 - 15:06

Erzielter Preis: **
EUR 7.040,-
Startpreis:
EUR 5.500,-

Französischer Husaren-Offizierssäbel,


83 cm lange Rückenklinge, beidseitig gekehlt, beinahe über die ganze Länge gebläut und vergoldet, handseitig säbelschwingender Husar auf steigendem Pferd, beschriftet:'Il en vaut plus d'un', sowie Kartusche mit Kriegstrophäen, gegenüber der verschlungene Großbuchstabe 'E', das gekrönte Grafenwappen der Esterhazy, darüber Kriegstrophäen, Kartusche mit der Inschrift 'Francoys de la Ruelle', danach 'Esterhazy Houzards', danach Kartusche mit Kriegstrophäen und gespiegeltem Buchstaben 'E', am Klingenrücken Initial 'HM' und in Goldkartusche 'Klingenthal', eisernes Bügelgefäß mit spitzovalen Mitteleisen, ganze Griffkappe, Griff mit Rochenhaut und glatter Eisendrahtwicklung, zwei Blütenrosetten, die Holzscheide mit genarbtem schwarzem Leder überzogen, das Mundstück, das Mittelband und der lange Schuh aus Eisen, geschnittene Tragescharniere, Schleifeisen, die Klinge sehr gut erhalten, das Griffstück und die Scheidenbeschläge gereinigt, etwas narbig, (He)

Anmerkung:
Antal Graf Esterhazy schloss sich 1704 dem Kuruzzengeneral Franz Rakoczy an und emigrierte in der Folge mit seinem Sohn Valentin Josef nach Frankreich. Dort stellte dieser 1735 ein eigenes Husarenregiment auf. Dieses Regiment ist bis heute als Traditionsregiment in der französischen Armee enthalten. eine Kurzbiographie des Grafen Valentin Esterhazy sowie ein Auszug aus der Geschichte des Esterhazy'schen Husarenregiments liegen in Kopie bei.

Experte: Karl Hellmer Karl Hellmer
+43-1-515 60-322, 544

regina.fensl@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Historische Waffen, Uniformen, Militaria
Datum: 09.09.2020 - 15:06
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 02.09. - 09.09.2020


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.