Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 536


Henri Evenepoel


Henri Evenepoel - Gemälde des 19. Jahrhunderts

(Nizza 1872–1899 Paris)
Anvers, Le fleuve (La rade d’Anvers), monogrammiert, datiert H E 1895, Öl auf Holz,24,5 x 32 cm, gerahmt

Provenienz:
Maurice Evenepoel (1870–1933), Brüssel;
Louis-Charles Crespin (1892–1953), Brüssel;
Frau Creten und Frau Crespin, Brüssel;
Galerie Georges Giroux, Brüssel, 6. Februar 1954, Los 103;
Galerie Georges Giroux, Brüssel, 23. Oktober 1954, Los 55;
Privatsammlung Belgien.

Ausgestellt:
Brüssel, Galerie Georges Giroux, Henri Evenepoel, 1932, Nr. 40;
Brüssel, Musees Royaux des Beaux-Arts de Belgique, Henrie Evenepoel, 1942–43, Nr. 11; Charleroi, Salle de la Bourse, Cercle Artistique et Litteraire XXe Salon, 1948, Nr. 6;
Antwerpen, Musee Royal des Beaux-Arts, Evenepoel, 1953, Nr. 72,
Abb. Nr. 26.

Abgebildet und verzeichnet in:
Charles De Mey, unpublizierte Monographie zu Henri Evenepoel, S. 46;
Danielle Derrey-Capon, Henri Evenepoel 1872–1899, catalogue raisonne de l’oeuvre peint, Gemeentekrediet, Nr. 91.

Experte: Gautier Gendebien Gautier Gendebien
+39-334-777 1603

Gautier.Gendebien@dorotheum.it

07.06.2021 - 16:00

Erzielter Preis: **
EUR 6.500,-
Schätzwert:
EUR 7.000,- bis EUR 10.000,-

Henri Evenepoel


(Nizza 1872–1899 Paris)
Anvers, Le fleuve (La rade d’Anvers), monogrammiert, datiert H E 1895, Öl auf Holz,24,5 x 32 cm, gerahmt

Provenienz:
Maurice Evenepoel (1870–1933), Brüssel;
Louis-Charles Crespin (1892–1953), Brüssel;
Frau Creten und Frau Crespin, Brüssel;
Galerie Georges Giroux, Brüssel, 6. Februar 1954, Los 103;
Galerie Georges Giroux, Brüssel, 23. Oktober 1954, Los 55;
Privatsammlung Belgien.

Ausgestellt:
Brüssel, Galerie Georges Giroux, Henri Evenepoel, 1932, Nr. 40;
Brüssel, Musees Royaux des Beaux-Arts de Belgique, Henrie Evenepoel, 1942–43, Nr. 11; Charleroi, Salle de la Bourse, Cercle Artistique et Litteraire XXe Salon, 1948, Nr. 6;
Antwerpen, Musee Royal des Beaux-Arts, Evenepoel, 1953, Nr. 72,
Abb. Nr. 26.

Abgebildet und verzeichnet in:
Charles De Mey, unpublizierte Monographie zu Henri Evenepoel, S. 46;
Danielle Derrey-Capon, Henri Evenepoel 1872–1899, catalogue raisonne de l’oeuvre peint, Gemeentekrediet, Nr. 91.

Experte: Gautier Gendebien Gautier Gendebien
+39-334-777 1603

Gautier.Gendebien@dorotheum.it


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts
Datum: 07.06.2021 - 16:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 29.05. - 07.06.2021


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.