Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



BEGEHRTE KLASSIKER

Top-Preis für 1969er Porsche


Die Auktion mit Klassischen Fahrzeugen am 14. Juni 2014 bescherte dem Dorotheum einen Riesen-Erfolg.
93 % aller angebotenen klassischen Fahrzeuge konnten verkauft werden.

Den Top-Preis der Auktion hielt ein 1969er Porsche 911 S 2.2, eine italienische Erstauslieferung mit originalem Motor und unrestauriertem Interieur, mit 126.500 Euro.

Der Auktionssaal war zum Bersten voll, die Interessenten ließen es sich zum größten Teil nicht nehmen, persönlich bei der Auktion mit zu steigern. Erwartungsgemäß erzielte auch der Mercedes-Benz 190 SL aus 1963 einen Spitzenpreis. Für 96.320 Euro ging dieser aufwändig restaurierte 190er SL an einen Saalbieter. Für 63.840 Euro wurde ein 1958er Mercedes Benz 220 S Coupe, eines von nur 37 Stück mit Schiebedach, versteigert.

Ein dramatisches Bietgefecht gab es um das Steyr „Baby“ aus dem Jahr 1936: ein attraktives Stück Automobilgeschichte, das durch eine Vielzahl von Interessenten auf 29.120 Euro hoch gesteigert wurde.

Die Auktion bot diesmal auch einen Schwerpunkt mit Puch-Motorrädern: Eine Puch 250 TF aus dem Jahr 1953 wurde für 6.048 Euro versteigert.

Sammelobjekte rund uns Automobil fanden ebenfalls großen Zuspruch. Der höchste Zuschlag ging an eine Kühlerfigur George Poitvin aus der Zeit um 1920 um 3.500 Euro.

Link zum Online-Katalog Klassische Fahrzeuge und Automobilia inkl. Ergebnisse


Bildmaterial:

Für Ihre redaktionelle Berichterstattung über das Dorotheum stellen wir das Bildmaterial zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung. Bitte nennen Sie die angeführten Bildunterschriften und Copyrightangaben. Für anderweitige Nutzungszwecke treten Sie bitte mit dem Dorotheum in Kontakt, um mögliche Fragen zu Nutzungs- und Urheberrechten zu klären.