Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Des Kaisers Haarlocke

Kaiserhaus-Auktion im Dorotheum Wien am 25. April 2013


Er war der letzte Kammerdiener Kaiser Franz Josephs und kümmerte sich um den persönlichen Haushalt des Kaisers, sorgte sich um die Garderobe und alltägliche Angelegenheiten. Aus dem Nachlass des Leibkammerdieners Eugen Ketterl kommen bei der Dorotheum-Auktion am 25. April 2013 persönliche Gegenstände von Kaiser Franz Joseph unter den Auktionshammer: 

Eine fein säuberlich im dunkelblauen Samtetui aufbewahrte Haarlocke des Kaisers zählt wohl zu den außer-gewöhnlichsten Objekten dieser Versteigerung. Ein Foto des Leibkammerdieners Eugen Ketterl wird mit versteigert. (Schätzwert € 400 - 600). 

Das von Ketterl teilweise mit Zeichnungen von Uniformröcken, größtenteils handschriftlich angeführte Inventar des Kaisers ist mit 2.500 bis 5.000 Euro bewertet. Enthalten ist die kaiserliche Militärgarderobe, österreichische sowie ausländische Uniformen, Wäsche, Pretiosen, Zivilkleidung und ausländische Dekorationen. 

Dem Leibkammerdiener war es noch zu Lebzeiten des Kaisers erlaubt, mit abgelegten Gegenständen des Monarchen sein Salär aufzubessern. 

So versah das frühe Marketing-Talent (Ketterl verfasste nach dem Ende der Monarchie seine Memoiren, die Anekdoten und interessante Einblicke in den kaiserlichen Alltag bieten) ein Paar Manschettenknöpfe mit einer gesiegelten Visitenkarte und Herkunftsbestätigung „Eugen Ketterl, Leibkammerdiener Sr. Majestät des Kaisers und Königs, bestätigt die Echtheit dieses Paar ausgemusterter Manschettenknöpfe, welches ausschliesslich von S. K. u. K. Apostol. Majestät Franz Josef I. getragen wurde“ (Schätzwert € 6.000 - 8.000). 

In der Auktion findet sich noch eine persönliche Jagdbrosche, ein Taschentuch oder ein Zigarrenspitz des Kaisers. Seine Gemahlin Kaiserin Elisabeth ist auf einem gemalten Portrait mit Diamantsternen im Haar vertreten (Schätzwert € 15.000 - 18.000). 

Von Kronprinz Rudolf wird ein ganzes Zeichenheft versteigert. Darin befinden sich 27 zum teil aquarellierte Bleistiftzeichnungen und zeigen die guten zeichnerischen Anlagen des sieben- bzw. achtjährigen Thronfolgers (Schätzwert € 7.000 - 10.000). Zahlreiche Portraits und persönliche Gegenstände aus dem österreichischen kaiserlichen Hof und anderer europäischer Königshäuser vervollständigen das Angebot der Auktion, die insgesamt 193 Lots umfasst.

 

Auktion:
Kaiserhaus, 25. April 2013, 16 Uhr

Besichtigung:
ab 20. April 2013

Ort:
Palais Dorotheum, Wien 1, Dorotheergasse 17

Experte:
Dr. Georg Ludwigstorff, Tel. +43-1-515 60-363,  georg.ludwigstorff@dorotheum.at

Presse:
Mag. Doris Krumpl, Tel. +43-1-515 60-405, doris.krumpl@dorotheum.at


Bildmaterial:

Für Ihre redaktionelle Berichterstattung über das Dorotheum stellen wir das Bildmaterial zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung. Bitte nennen Sie die angeführten Bildunterschriften und Copyrightangaben. Für anderweitige Nutzungszwecke treten Sie bitte mit dem Dorotheum in Kontakt, um mögliche Fragen zu Nutzungs- und Urheberrechten zu klären.