Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



VON KOPF BIS FUSS AUF SISI EINGESTELLT

Schirm und Schuhe von Kaiserin Elisabeth bei Kaiserhaus-Auktion des Dorotheum erfolgreich versteigert


Der Hype um Kaiserin Elisabeth ist ungebrochen – bis nach Asien eilt Sisis Ruf. Dementsprechend hoch gesteigert wurden am 18. Juni 2018 bei der Kaiserhaus-Auktion des Dorotheum Dinge aus dem persönlichen Besitz der legendären Kaiserin. Von Kopf bis Fuß auf Sisi eingestellt war die Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsgesellschaft, die Sisis schwarze Satinschuhe und deren schwarzen Seiden-Sonnenschirm für 21.250 sowie 18.750 Euro wieder nach Schönbrunn heimholte.
 
Fast ebenso hoch in der Gunst der Sammler sind Artefakte aus dem persönlichen Besitz von Kaiser Franz Joseph. So fanden die aus feinstem Leder gearbeiteten Hausschuhe des Kaisers, bestätigt von Leibkammerdiener Eugen Ketterl, für 11.250 und 6.250 Euro neue Besitzer. Das Titellos der Auktion, das hervorragende, von Julius von Blaas angefertigte Porträt Kaiser Franz Josephs I. zu Pferd, erlöste 22.500 Euro.


Bildmaterial:

Für Ihre redaktionelle Berichterstattung über das Dorotheum stellen wir das Bildmaterial zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung. Bitte nennen Sie die angeführten Bildunterschriften und Copyrightangaben. Für anderweitige Nutzungszwecke treten Sie bitte mit dem Dorotheum in Kontakt, um mögliche Fragen zu Nutzungs- und Urheberrechten zu klären.