Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



MADONNA UND MYTHOS

Spitzenpreise für Platzer und Carracci bei Auktion Alter Meister im Dorotheum


Rege internationale Beteiligung und ein voller Auktionssaal spiegelten das Interesse an den Gemälden Alter Meister, die am 15. Oktober 2013 im Palais Dorotheum in Wien versteigert wurden.

Eine „Betende Madonna“ voller Anmut und prachtvoller Details von Annibale Carracci, einem der Begründer der italienischen Barockmalerei, wurde auf 389.300 Euro angesteigert (Kat. Nr. 548). Den selben Preis erreichte eine Christusdarstellung von Lorenzo Lotto. 

Ein absolutes Hauptwerk des wohl berühmtesten und bekanntesten Altmeister-Maler Österreichs, Johann Georg Platzer, das in Öl auf Kupfer gemalte Gruppenbild „Konzert im Palast“ stieg weit über seinen Schätzwert und wurde für 317.500 Euro an einen Schweizer Bieter verkauft (Kat. Nr. 543). 

Über die Schätzwerte kletterten auch die Preise für das verbildlichte Sprichwort „Perlen vor die Säue werfen“ von Pieter Brueghel II (€ 268.700, Kat. Nr. 519) sowie für Paris Bordons mythologische Szene „Neptun und Amphitrite“ (€ 219.900, Kat. Nr. 566). 

Einen Weltrekordpreis konnte das Dorotheum ebenfalls verbuchen: Das Architektur-Bilderpaar „Atrium und Treppe“ sowie „Kaiserliche Thermen“ von Stefano Orlandi ist mit 195.500 Euro mit Abstand der beste Preis für Arbeiten des Bologneser Künstlers (Kat. Nr. 577).

Guido Renis „Fortuna“, das Toplos, wechselte kurz nach der Auktion im Nachverkauf den Besitzer.


Bildmaterial:

Für Ihre redaktionelle Berichterstattung über das Dorotheum stellen wir das Bildmaterial zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung. Bitte nennen Sie die angeführten Bildunterschriften und Copyrightangaben. Für anderweitige Nutzungszwecke treten Sie bitte mit dem Dorotheum in Kontakt, um mögliche Fragen zu Nutzungs- und Urheberrechten zu klären.