You are using an outdated browser!

In order to be able to use our website fully functional, you should install a current browser version. You can find a list of recommended browser versions right here.



Lot No. 64 V


1958 BMW Isetta Export 300


FIN: 512273, Motor: 512273, Österreichischer Typenschein

Seit 40 Jahren in der Sammlung RRR
Wiener Auslieferung, Viertbesitz
Rekordverdächtige Isetta
Original 96.647 km

Bei BMW hielt man sich mit Motorrädern und Kochtöpfen über Wasser, bis
man 1952 mit dem 501 das erste Auto präsentierte. Der und später der
502 und die Sportwagen 503 und 507 schossen grandios am Ziel vorbei.
Die Produktion war teuer, die Nachfrage gering und mit jedem Auto verlor
man Tausende von Mark. Den Heilsbringer glaubten die Münchner 1954
am Automobilsalon in Turin gefunden zu haben. So etwas wie die Isetta
musste her und schnell war der Lizenzvertrag mit Iso ausgehandelt. Bei der
Konstruktion wurde nachgebessert, der Motor von der R25/3 spendiert,
BMW-Embleme montiert und die Isetta 1955 als Motocoupé präsentiert.
Anfang 1956 folgte ein 300 ccm Motor und im Oktober dann die überarbeitete
Export-Version mit durchgehenden Seitenscheiben und ohne
Panoramascheibe hinten. Bis 1962 baute BMW 161.360 Isettas, die Finanzen
vermochten sie jedoch nicht zu heilen.

35.000 Kilometer in 20 Monaten, das klingt jetzt nicht überragend viel,
aber das ganze 1958/59 in Wien und dann noch in einer BMW Isetta, das
ist dann schon schwer weltrekordverdächtig. Das sind immerhin fast 2.000
Kilometer im Monat. Und jedes einzelne der 20 Monate ist ihr Erstbesitzer
Hellmut Sohler mit seiner Isetta zu Denzel zum Service. Auch das bricht
wohl alle Rekorde. Im November 1959 endete diese innige Beziehung und
nach zwei weiteren Besitzern fand die Rekord-Isetta schließlich 1980 in die
Sammlung RRR. Da war sie schon drei Jahre abgemeldet und hatte ihre
besten Tage hinter sich, ihrem rostfreien Zustand war jedoch nicht zu widerstehen.
Zwei Jahre später war die Restauration abgeschlossen und die Isetta
erstrahlte auf ihre alten Tage wieder in neuem Glanz. Gut behütet in der
Sammlung RRR ist von dem bis heute nichts verloren gegangen.

10.07.2020 - 14:00

Starting bid:
EUR 3,000.-

1958 BMW Isetta Export 300


FIN: 512273, Motor: 512273, Österreichischer Typenschein

Seit 40 Jahren in der Sammlung RRR
Wiener Auslieferung, Viertbesitz
Rekordverdächtige Isetta
Original 96.647 km

Bei BMW hielt man sich mit Motorrädern und Kochtöpfen über Wasser, bis
man 1952 mit dem 501 das erste Auto präsentierte. Der und später der
502 und die Sportwagen 503 und 507 schossen grandios am Ziel vorbei.
Die Produktion war teuer, die Nachfrage gering und mit jedem Auto verlor
man Tausende von Mark. Den Heilsbringer glaubten die Münchner 1954
am Automobilsalon in Turin gefunden zu haben. So etwas wie die Isetta
musste her und schnell war der Lizenzvertrag mit Iso ausgehandelt. Bei der
Konstruktion wurde nachgebessert, der Motor von der R25/3 spendiert,
BMW-Embleme montiert und die Isetta 1955 als Motocoupé präsentiert.
Anfang 1956 folgte ein 300 ccm Motor und im Oktober dann die überarbeitete
Export-Version mit durchgehenden Seitenscheiben und ohne
Panoramascheibe hinten. Bis 1962 baute BMW 161.360 Isettas, die Finanzen
vermochten sie jedoch nicht zu heilen.

35.000 Kilometer in 20 Monaten, das klingt jetzt nicht überragend viel,
aber das ganze 1958/59 in Wien und dann noch in einer BMW Isetta, das
ist dann schon schwer weltrekordverdächtig. Das sind immerhin fast 2.000
Kilometer im Monat. Und jedes einzelne der 20 Monate ist ihr Erstbesitzer
Hellmut Sohler mit seiner Isetta zu Denzel zum Service. Auch das bricht
wohl alle Rekorde. Im November 1959 endete diese innige Beziehung und
nach zwei weiteren Besitzern fand die Rekord-Isetta schließlich 1980 in die
Sammlung RRR. Da war sie schon drei Jahre abgemeldet und hatte ihre
besten Tage hinter sich, ihrem rostfreien Zustand war jedoch nicht zu widerstehen.
Zwei Jahre später war die Restauration abgeschlossen und die Isetta
erstrahlte auf ihre alten Tage wieder in neuem Glanz. Gut behütet in der
Sammlung RRR ist von dem bis heute nichts verloren gegangen.


Buyers hotline Mon.-Fri.: 10.00am - 4.00pm
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auction: Cars and vehicles
Date: 10.07.2020 - 14:00
Location: Vösendorf
Exhibition: 06.07.2020 - 10.07.2020