You are using an outdated browser!

In order to be able to use our website fully functional, you should install a current browser version. You can find a list of recommended browser versions right here.



Lot No. 9 V


1953 Rovin D4 Type C (ohne Limit / no reserve)


Einmalige französische Skurrilität
In unrestauriertem Originalzustand
Tolle Substanz und Motor läuft

1946 begann der ehemalige Motorradhersteller mit der Produktion von Kleinstwagen in den ehemaligen Produktionshallen des Luxus-wagenherstellers Delaunay-Belleville in Saint-Denis. Frankreich förderte die Massenmotorisierung für Fahrzeuge bis 2 CV, was letztlich auch ein Entscheidungshilfe für den Citroen für den 2CV war.

1949 stellte Rovin den D3 vor, ein richtiges kleines Auto mit ganz moderner Pontonkarosserie. Das Cabrio hatte nun 10.5 PS unter der Haube und wollte ein richtiges Auto sein. Es bot Seitenscheiben mit einem genial einfachen Abklappmechanismus sowie ein richtiges Verdeck. Die Armaturentafel war wie bei einem Großen und vorne gab es einen separaten Kofferraum. 1950 wurde der D4 als Weiterentwicklung des D3 vorgestellt. Neben einer verlängerten Karosserie mit geänderter Kosmetik gab es vor allem einen 462 ccm-Motor mit nun 13 PS und Viergang-Getriebe, der das Cabrio auf 85 km/h brachte. Bis 1953 wurden rund 1.200 Stück gebaut, 1953 sackte dann die Produktion auf 110 Stück ab, was letztlich das Aus für den Rovin bedeutete.

Dieser Rovin demonstriert ungeniert die Qualität dieser Fahrzeuge. Ehe er vor unbekannter Zeit abgestellt wurde, war er laut Tacho 99.994 km gelaufen. Der Motor läuft tatsächlich immer noch! Obwohl unrestauriert scheint die Karosserie ohne Durchrostung zu sein. Da der Kleine wohl nahezu komplett ist, erscheint eine Restaurierung von eher überschaubarem Aufwand zu sein. Eine lange Diskussion wird es hingegen um den Umfang geben, Die Technik revidieren und Patina erhalten oder wirklich alles auf neu machen? Jeder hat recht und die Gegenseite wird es immer schade finden. Zum Auto hat der Einbringer einiges an Unterlagen gesammelt, teils aber nur in Kopie. Aus einem alten Prospekt, einem Datenblatt sowie einer Zeitschrift kann man sich im Vorfeld ein zeittypisches Bild machen. Ein witziges Auto, das charmant die bescheidenen Anfänge in eine damals neue Zeit widerspiegelt.

Chassis: C 2600
Papiere: keine

02.07.2022 - 15:00

Realized price: **
EUR 8,740.-
Estimate:
EUR 7,000.- to EUR 10,000.-

1953 Rovin D4 Type C (ohne Limit / no reserve)


Einmalige französische Skurrilität
In unrestauriertem Originalzustand
Tolle Substanz und Motor läuft

1946 begann der ehemalige Motorradhersteller mit der Produktion von Kleinstwagen in den ehemaligen Produktionshallen des Luxus-wagenherstellers Delaunay-Belleville in Saint-Denis. Frankreich förderte die Massenmotorisierung für Fahrzeuge bis 2 CV, was letztlich auch ein Entscheidungshilfe für den Citroen für den 2CV war.

1949 stellte Rovin den D3 vor, ein richtiges kleines Auto mit ganz moderner Pontonkarosserie. Das Cabrio hatte nun 10.5 PS unter der Haube und wollte ein richtiges Auto sein. Es bot Seitenscheiben mit einem genial einfachen Abklappmechanismus sowie ein richtiges Verdeck. Die Armaturentafel war wie bei einem Großen und vorne gab es einen separaten Kofferraum. 1950 wurde der D4 als Weiterentwicklung des D3 vorgestellt. Neben einer verlängerten Karosserie mit geänderter Kosmetik gab es vor allem einen 462 ccm-Motor mit nun 13 PS und Viergang-Getriebe, der das Cabrio auf 85 km/h brachte. Bis 1953 wurden rund 1.200 Stück gebaut, 1953 sackte dann die Produktion auf 110 Stück ab, was letztlich das Aus für den Rovin bedeutete.

Dieser Rovin demonstriert ungeniert die Qualität dieser Fahrzeuge. Ehe er vor unbekannter Zeit abgestellt wurde, war er laut Tacho 99.994 km gelaufen. Der Motor läuft tatsächlich immer noch! Obwohl unrestauriert scheint die Karosserie ohne Durchrostung zu sein. Da der Kleine wohl nahezu komplett ist, erscheint eine Restaurierung von eher überschaubarem Aufwand zu sein. Eine lange Diskussion wird es hingegen um den Umfang geben, Die Technik revidieren und Patina erhalten oder wirklich alles auf neu machen? Jeder hat recht und die Gegenseite wird es immer schade finden. Zum Auto hat der Einbringer einiges an Unterlagen gesammelt, teils aber nur in Kopie. Aus einem alten Prospekt, einem Datenblatt sowie einer Zeitschrift kann man sich im Vorfeld ein zeittypisches Bild machen. Ein witziges Auto, das charmant die bescheidenen Anfänge in eine damals neue Zeit widerspiegelt.

Chassis: C 2600
Papiere: keine


Buyers hotline Mon.-Fri.: 10.00am - 4.00pm
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auction: Klassische Fahrzeuge
Date: 02.07.2022 - 15:00
Location: Vösendorf
Exhibition: 30.06. – 02.07.2022


** Purchase price incl. charges and taxes

It is not possible to turn in online buying orders anymore. The auction is in preparation or has been executed already.