You are using an outdated browser!

In order to be able to use our website fully functional, you should install a current browser version. You can find a list of recommended browser versions right here.



Lot No. 12 V


1958 Volkswagen Typ 15 Karmann Cabriolet (ohne Limit / no reserve)


Extrem seltenes, rechtsgelenktes Cabriolet
Aus Südafrika nach Deutschland importiert

Im Jänner 1954 führte Volkswagen den 1200 mit 30 PS ein. Wieder gab es die Typ 11 Limousine als pragmatischen Standard und als Export, der auf manchen Exportmärkten treffender als Luxus bezeichnet wurde. Letztere Ausstattung gab es wie gewohnt auch als Typ 15, das Cabriolet von Karmann. VW-typisch folgten speziell für den Luxuskäfer wenigstens einmal jährlich technische Verbesserungen. Man wollte ja am Puls der Zeit bleiben. Neben Wolfsburg wurde der Käfer an vielen anderen Orten der Welt produziert, so bereits ab 1951 auch in Südafrika. Die Cabriolets hingegen wurden stets nur bei Karmann gebaut, im Jahr 1958 immerhin 9.577 dieser Genießer-Käfer. Die Anzahl der rechtsgesteuerten Exemplare wird dabei äußerst überschaubar gewesen sein.

Im Zuge einer Südafrika-Reise 2013 erwarb der Einbringer dieses Typ 15 Cabriolet als Reisemobil. Der VW machte einen ehrlichen Eindruck. Er wirkte solide, ohne Korrosionsspuren, aber mit reichlich Patina. Das Verdeck war bereits vor langer Zeit in Segeltuch erneuert worden, das Interieur in Skai überraschend gut erhalten. Zahlreiche originale Details bis hin zu den seitlichen Winkern erhöhten den Charme des frühen Käfers immens. Da er den Urlaub durch Zuverlässigkeit so positiv mitgestaltete, ließ der Einbringer den VW zum Ende der Reise nach Deutschland verschiffen. Im Juli 2013 hat er dann die TÜV-Abnahme durchführen lassen. Dazu wurde der VW deutschen Vorstellungen bezüglich Verkehrssicherheit angepasst. Ihm wurde also eine umfangreiche technischen Revision zuteil, bei der unter anderem die Bremsanlage umfangreich überholt, die Kupplung erneuert, die Elektrik auf 12 Volt umgebaut und ein gebrauchter km/h-Tacho eingebaut wurden. Zur Auktion hat er eine frische Hauptuntersuchung erhalten.

Dieses Karmann Cabriolet ist ein seltenes Exemplar aus den 1950ern, ausgestattet mit all dem Flair dieser frühen Volkswagen. Das Lenkrad auf der rechten Seite mag im ersten Moment ungewohnt sein, fördert die Coolness und den Seltenheitsfaktor aber ganz massiv. Dieses Cabrio ist keine glänzende Christbaumkugel, sondern hemdsärmelig lässig, wie ein Käfer eben sein soll.

Chassis: 1973267
Motor: 365224
Papiere: Deutsche Zulassung

02.07.2022 - 15:00

Realized price: **
EUR 25,300.-
Estimate:
EUR 18,000.- to EUR 26,000.-

1958 Volkswagen Typ 15 Karmann Cabriolet (ohne Limit / no reserve)


Extrem seltenes, rechtsgelenktes Cabriolet
Aus Südafrika nach Deutschland importiert

Im Jänner 1954 führte Volkswagen den 1200 mit 30 PS ein. Wieder gab es die Typ 11 Limousine als pragmatischen Standard und als Export, der auf manchen Exportmärkten treffender als Luxus bezeichnet wurde. Letztere Ausstattung gab es wie gewohnt auch als Typ 15, das Cabriolet von Karmann. VW-typisch folgten speziell für den Luxuskäfer wenigstens einmal jährlich technische Verbesserungen. Man wollte ja am Puls der Zeit bleiben. Neben Wolfsburg wurde der Käfer an vielen anderen Orten der Welt produziert, so bereits ab 1951 auch in Südafrika. Die Cabriolets hingegen wurden stets nur bei Karmann gebaut, im Jahr 1958 immerhin 9.577 dieser Genießer-Käfer. Die Anzahl der rechtsgesteuerten Exemplare wird dabei äußerst überschaubar gewesen sein.

Im Zuge einer Südafrika-Reise 2013 erwarb der Einbringer dieses Typ 15 Cabriolet als Reisemobil. Der VW machte einen ehrlichen Eindruck. Er wirkte solide, ohne Korrosionsspuren, aber mit reichlich Patina. Das Verdeck war bereits vor langer Zeit in Segeltuch erneuert worden, das Interieur in Skai überraschend gut erhalten. Zahlreiche originale Details bis hin zu den seitlichen Winkern erhöhten den Charme des frühen Käfers immens. Da er den Urlaub durch Zuverlässigkeit so positiv mitgestaltete, ließ der Einbringer den VW zum Ende der Reise nach Deutschland verschiffen. Im Juli 2013 hat er dann die TÜV-Abnahme durchführen lassen. Dazu wurde der VW deutschen Vorstellungen bezüglich Verkehrssicherheit angepasst. Ihm wurde also eine umfangreiche technischen Revision zuteil, bei der unter anderem die Bremsanlage umfangreich überholt, die Kupplung erneuert, die Elektrik auf 12 Volt umgebaut und ein gebrauchter km/h-Tacho eingebaut wurden. Zur Auktion hat er eine frische Hauptuntersuchung erhalten.

Dieses Karmann Cabriolet ist ein seltenes Exemplar aus den 1950ern, ausgestattet mit all dem Flair dieser frühen Volkswagen. Das Lenkrad auf der rechten Seite mag im ersten Moment ungewohnt sein, fördert die Coolness und den Seltenheitsfaktor aber ganz massiv. Dieses Cabrio ist keine glänzende Christbaumkugel, sondern hemdsärmelig lässig, wie ein Käfer eben sein soll.

Chassis: 1973267
Motor: 365224
Papiere: Deutsche Zulassung


Buyers hotline Mon.-Fri.: 10.00am - 4.00pm
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auction: Klassische Fahrzeuge
Date: 02.07.2022 - 15:00
Location: Vösendorf
Exhibition: 30.06. – 02.07.2022


** Purchase price incl. charges and taxes

It is not possible to turn in online buying orders anymore. The auction is in preparation or has been executed already.